Veranstaltung

Neue iPads, MacBooks und mehr: Apple-Event am Dienstag

Auf dem Apple-Event am Dienstag könnten neue Tablets und Notebooks, aber auch Neuheiten rund um das iPhone zu sehen sein. Wir fassen die aktuellen Gerüchte zusammen.
AAA
Teilen (21)

Apple mit Special Event in ChicagoApple mit Special Event in Chicago Am Dienstag, 27. März, findet das erste Special Event von Apple in diesem Jahr statt. Es handelt sich dabei um keine Großveranstaltung wie etwa zur Entwicklerkonferenz WWDC, deren Termin ab 4. Juni mittlerweile ebenfalls bestätigt ist. Die morgige Keynote findet auch nicht in Kalifornien, sondern an der Lane Tech College Prep High School in Chicago statt. Unter dem Motto "Kreative neue Ideen für Lehrer und Schüler" soll es vor allem um Produkte rund um den Bildungssektor gehen.

Genaue Einzelheiten dazu, was Apple morgen der Fachwelt präsentieren wird, sind noch nicht durchgesickert. In den vergangenen Tagen verdichteten sich aber Gerüchte um neue Tablets. Allerdings werden nicht etwa Nachfolger des iPad Pro erwartet. Stattdessen soll Apple ein neues, preiswertes Tablet vorstellen, das zu Preisen um 250 US-Dollar in der WLAN-Version angeboten werden könnte. In Europa könnte der Preis bei unter 300 Euro liegen.

Ein solches preiswertes iPad könnte nicht nur für preisbewusste Endverbraucher, sondern auch für Bildungseinrichtungen von Interesse sein. Das Gerät würde demnach zum Anlass des aktuellen Apple-Events passen. Abzuwarten bleibt, welche Abstriche Interessenten bei der Ausstattung des Tablets gegenüber den höherwertigen Modellen machen müssen.

Neue Version des MacBook Air?

Gerüchte gibt es darüber hinaus zu einer Neuauflage des MacBook Air, das zwar nach wie vor angeboten wird, dessen Hardware allerdings nicht mehr zeitgemäß ist. Auch der bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo, dem gute Kontakte zu Zulieferkreisen von Apple nachgesagt werden, glaubt an ein neues MacBook Air, das preislich deutlich unterhalb der anderen Apple-Notebooks angesiedelt sein soll und beispielsweise in Konkurrenz zu den Google Chromebooks treten könnte.

Aber auch iPhone-Neuigkeiten sind nicht ausgeschlossen, auch wenn diese thematisch nicht ganz zu einem Bildungs-Event passen würden. Unter anderem wird darüber spekuliert, dass das iPhone X in neuen Farben auf den Markt kommt, um die zuletzt schwächelnden Verkäufe wieder anzukurbeln. Unklar ist, ob auch das iPhone SE 2 zu erwarten ist oder ob Apple das Gerät - falls es überhaupt noch kommt - beispielsweise auf die WWDC verschoben hat.

Seit Monaten angekündigt sind die AirPower-Ladematten für iPhone 8 (Plus), iPhone X, Apple Watch und die AirPods (die für die kabellose Aufladung aber auch ein neues, entsprechend ausgestattetes Case benötigen). Denkbar wäre, dass Apple auch diese Zubehör-Produkte vorstellt, nachdem neue Armbänder für die Apple Watch bereits seit der vergangenen Woche verfügbar sind.

Nach der Vorstellung des neuen iPads berichten wir nun ausführlich über das Apple-Tablet für Bildungseinrichtungen. In einer weiteren Meldung haben wir bereits über einen iPhone-X-Bug im Zusammenhang mit der Sprachassistentin Siri berichtet.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Apple