Sprachsteuerung

Sprich mit mir: Konkurrenz für Apples Sprachsteuerung Siri

Neue App für Windows Phone 7 ergänzt Sprachsteuerung Tellme
AAA
Teilen

Seit Apple mit dem iPhone 4S die neue Sprachsteuerung Siri vorgestellt hat, ist die Steuerung von Handys durch gesprochene Sprache sprichwörtlich in aller Munde. Siri besticht durch die Tatsache, keine eigens als Befehl gekennzeichneten Ansagen zu benötigen, sondern - in einem eingeschränkten Rahmen - recht gut die natürliche Sprache des Nutzers zu verstehen. Andere Betriebssysteme haben jedoch seit geraumer Zeit ähnliche Lösungen zu bieten, so etwa das Google-Betriebssystem Android und Microsoft Windows Phone 7. Für letzteres gibt es neben der von Microsoft entwickelten Funktion Tellme mittlerweile auch eine kostenlose App namens Ask Ziggy. Diese versteht zwar bisher nur die englische Sprache, besticht aber durch einige gute Lösungen.

Windows-Phone-App Ask ZiggyWindows-Phone-App Ask Ziggy So ermöglicht Ask Ziggy dem Nutzer, per Sprachbefehl seinen Status bei Facebook oder Twitter zu ändern. Das ist mit Tellme bisher nicht möglich. Zudem versteht die App die Eingaben des Testers recht zuverlässig, wie ein kurzer Test in der Redaktion ebenso zeigt wie ein Video des US-Magazins WPCentral.net. Fällt Ask Ziggy keine Antwort ein, wird der Nutzer auf Wunsch zu einer entsprechenden Suchmaschinen-Abfrage geleitet. Die kostenlose App ist über den Windows Phone Marketplace verfügbar.

Windows-Phone-App Ask Ziggy im Video

Bordmittel schwanken in der Leistung

Bei den Bordmitteln von Windows Phone 7 sind die Leistungen eher schwankend. Vor allem die Quote des erfolgreichen Verstehens von gesprochener Sprache hängt sehr stark vom Sprecher ab. Dies zeigte sich auch in der Vergangenheit bereits, beispielsweise in Tests von Engadget und TechAU. Dort schneidet Tellme im Vergleich schlechter ab als Siri. Engadget hat auch die Voice-Suche von Android in den Vergleich hineingenommen. Bei beiden Siri-Konkurrenten gilt: Funktionen müssen expliziter als bei Siri mit speziellen Kommandos ausgelöst werden, etwa "Text" oder "SMS".

Siri im kurzen Vergleich mit Tellme von Windows Phone 7 und der Voice-Suche von Android

Ein echter Vergleich ist nur bedingt möglich

Letzten Endes lassen sich die einzelnen Lösungen allerdings auch nur bedingt vergleichen. Siri bietet im Vergleich die meisten Möglichkeiten, etwa durch Zugriff auf Kalender, Adressbuch, viele Handyfunktionen und persönliche Daten des Nutzers. Auch die Flexibilität der gesprochenen Befehle ist recht ordentlich. Das Gesamtpaket ist mit Siri noch immer an der Spitze. Die Bordmittel von Android und Windows Phone 7 sind jedoch ebenfalls zu einigen sinnvollen Dingen in der Lage, erfordern jedoch mehr Wissen vom Handy-Nutzer, der die entsprechenden Befehle kennen muss. Die Erfolgsquote bei der Spracherkennung ist leider je nach Sprecher deutlich unterschiedlich und schwankt bei Android und Windows Phone 7 gefühlt stärker als bei Siri von Apple. Ob Sprachsteuerung für das Handy generell eine sinnvolle Funktion darstellt, muss am Ende aber wohl jeder Nutzer für sich selbst entscheiden.

Teilen

Mehr zum Thema Siri