Themenspecial 'Computer' Roadmap

Bericht: Das sind die Apple-Neuheiten für 2021

Der bekannte Bloom­berg-Jour­nalist Mark Gurman hat einen Ausblick auf die Apple-Produkte für 2021 gewagt. Einige Gadgets fehlen jedoch.

Apples Pläne für 2021 Apples Pläne für 2021
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de
Mark Gurman gehört zu den bekann­testen Insi­dern, wenn es um Apple-Produkte geht. Der Bloom­berg-Jour­nalist hat gute Kontakte in der Branche und lag schon oft mit seinen Vorher­sagen für neue Produkte des ameri­kani­schen Tech­nolo­gie­kon­zerns richtig. Jetzt hat Gurman ein Video veröf­fent­licht, das über die Produkte infor­miert, die Apple in den kommenden Monaten auf den Markt bringen wird.

Wenn sich der Bericht bestä­tigt, dann wird es noch im Früh­jahr neue Vari­anten des iPad Pro geben. Diese bekommen Unter­stüt­zung für den 5G-Mobil­funk­stan­dard. Dazu wird das Modell mit 12,9 Zoll großem Display einen Mini-LED-Touch­screen bekommen. Zudem geht Gurman - wenig über­raschend - von einem schnel­leren Prozessor gegen­über dem Vorgänger aus.

Die Entwick­ler­kon­ferenz WWDC im Juni nutzt Apple in erster Linie zur Vorstel­lung von Soft­ware-Neuheiten. In diesem Jahr könnte die Veran­stal­tung auch neue Versionen des MacBook Pro zeigen, die mit dem M1-Chip ausge­stattet sind und auch wieder einen Schacht für SD-Spei­cher­karten bekommen.

iPhone-Event wieder im September?

Apples Pläne für 2021 Apples Pläne für 2021
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de
Das iPhone-Event könnte 2021 wieder im September statt­finden. Parallel könnten die Apple Watch Series 7 und das güns­tigere iPad-Modell vorge­stellt werden. Für die neuen Smart­phones erwartet Gurman die Rück­kehr des Finger­abdruck­sen­sors, der - wie bei verschie­denen Herstel­lern von Android-Smart­phones - unter dem Display unter­gebracht wird. Dazu soll es Verbes­serungen für die Kamera und einen neuen Prozessor geben.

Ein zweites Herbst-Event könnte dem Mac gewidmet sein. Gurman erwartet die neue Version des MacBook Air, die beson­ders dünn und leicht sein soll. Darüber hinaus ist eine neue iMac-Gene­ration geplant, die auch ein aktua­lisiertes Design mit sich bringt und dann wohl auf dem M1-Prozessor basiert. Nicht zuletzt erwartet Gurman eine Neuauf­lage des Mac Pro, der deut­lich kleiner als das bishe­rige Modell sein soll.

Der Analyst nennt für die kommenden Jahre auch Produkte wie eine AR-Brille, ein VR-Headset und ein Elektro-Auto. Dafür fehlen in der Auflis­tung beispiels­weise AirTags und neue AirPods. Auch eine Neuauf­lage des Apple TV war immer wieder in der Diskus­sion. Neu ist schon jetzt die Verfüg­bar­keit der Apple-TV-App auf dem Chro­mecast mit Google TV.

Video zu neuen Apple-Produkten

Quelle: YouTube-Kanal Bloom­berg Tech­nology

Mehr zum Thema Apple