Veranstaltung

Peek Performance: Das erwarten wir vom Apple Event

Am Diens­tag­abend findet das Peek-Perfor­mance-Event von Apple statt. Wir erwarten unter anderem neue iPhones, iPads und Macs.

Apple lädt zum Peek Performance Event ein Apple lädt zum Peek Performance Event ein
Quelle: apple.com/de, Screenshot: teltarif.de
Unter dem Motto "Peek Perfor­mance" hat Apple für Diens­tag­abend, 19 Uhr Mittel­euro­päi­scher Zeit, zu seinem ersten Special Event in diesem Jahr einge­laden. teltarif.de wird im Rahmen verlän­gerter Redak­tions­zeiten von der Veran­stal­tung berichten. Doch welche Produkt-Neuheiten sind auf der Veran­stal­tung zu erwarten?

Peek Perfor­mance spielt auf eine Art "Spit­zen­leis­tung" an. Das passt zu mehreren Produkt-Neuheiten, die von Apple zu erwarten sind. So wird für die Neuauf­lage des iPhone SE die Unter­stüt­zung des 5G-Mobil­funk­stan­dards erwartet, sodass der mobile Internet-Zugang mit mehr Perfor­mance als beim aktu­ellen, zwei Jahre alten Modell möglich ist.

Das iPhone SE der dritten Gene­ration wird aber auch einen A15-Bionic-Prozessor an Bord haben. Der Vorgänger hat noch den A13-Bionic-Chip an Bord. Es bleibt wohl bei 3 GB Arbeits­spei­cher und einer 12-Mega­pixel-Haupt­kamera. Die Front­kamera könnte gegen­über dem iPhone SE (2020) ein Upgrade bekommen: von 7 auf 12 Mega­pixel.

Auch das iPad Air bekommt 5G

Apple lädt zum Peek Performance Event ein Apple lädt zum Peek Performance Event ein
Quelle: apple.com/de, Screenshot: teltarif.de
Eben­falls erwartet wird ein iPad Air der fünften Gene­ration. Auch das neue Tablet wird sich durch 5G-Unter­stüt­zung und einen A15-Chip­satz auszeichnen. Die Front­kamera wird aller Voraus­sicht nach die Center-Stage-Funk­tion bekommen, die Video-Chats etwas komfor­tabler gestalten soll. Der Anwender soll "im Blick" der Kamera bleiben, auch wenn er sich leicht bewegt.

Peek Perfor­mance könnte aber auch für neue Macs stehen, die mit einer neuen M2-Prozes­sor­gene­ration noch schneller als ihre Vorgänger arbeiten. In den vergan­genen Tagen gab es Bran­chen­gerüchte, dass es mit einem "Mac Studio" auch eine neue Computer-Kate­gorie geben könnte, die optisch an den Mac Mini erin­nert, aber wesent­lich leis­tungs­fähiger ist. Auch über ein neues Display von Apple - beispiels­weise als Zubehör für den Mac Studio nutzbar - wird speku­liert.

Nicht zuletzt wird Apple die Veran­stal­tung voraus­sicht­lich nutzen, um die Features der Betriebs­system-Updates vorzu­stellen, die sich seit einigen Wochen im Beta-Test befinden. Schon am Diens­tag­abend könnten die Release Candi­dates verfügbar sein, kommende Woche ist mit der Veröf­fent­lichung der finalen Versionen von iOS 15.4, watchOS 8.5, macOS 12.3 und weiterer Updates zu rechnen.

Mehr zum Thema Apple