Mobile Payment

Apple Pay mit Apple Watch, iPad und Mac

Apple Pay kann neben dem iPhone auch mit der Apple Watch, mit dem iPad und dem Mac verwendet werden. Ein Windows-PC ist dagegen nicht geeignet.
AAA
Teilen (23)

Apple Pay auf der Apple WatchApple Pay auf der Apple Watch Rund vier Jahre nach dem Start in den USA ist Apple Pay jetzt auch in Deutschland verfügbar. Der mobile Bezahldienst lässt sich aber nicht nur mit dem iPhone, sondern zum Beispiel auch mit der Apple Watch nutzen. Für Besitzer einer Smartwatch von Apple dürfte das sogar deutlich praktischer als die Bezahlung via Handy sein. Die Uhr befindet sich sowieso schon am Handgelenk. Nach einem Doppelklick auf die Seitentaste muss das Gadget nur noch an das Terminal gehalten werden. Danach wird die Transaktion durchgeführt.

Wie am iPhone können auch auf der Apple Watch mehrere Kreditkarten gespeichert werden. Soll einmal eine andere als die Standardkarte genutzt werden, so kann der Nutzer diese über eine Wisch-Geste auf dem Display der Smartwatch auswählen. Vor allem gegenüber den aktuellen iPhone-Modellen mit Face ID funktioniert die Zahlung mit der Uhr deutlich schneller. Ein Doppelklick und die Armbewegung zum Terminal sind nun einmal schneller erledigt als das iPhone aus der Jacken- oder Hosentasche zu ziehen, Doppelklick, warten auf Face-ID-Erkennung und die Bewegung des Smartphones zum Terminal.

Apple Pay mit dem iPad

Auch auf dem iPad kann Apple Pay genutzt werden. Im Menü Einstellungen ist hier - wie bei iPhone und Watch-App - der Punkt "Wallet & Apple Pay" zu finden. Hier wurden im Test von teltarif.de die auf dem iPhone bereits gespeicherten Kreditkarten bereits angezeigt. Wie bei der Apple Watch mussten die Karten aber noch eingebunden werden. Dazu war die gleiche Verifikation wie am iPhone erforderlich - also beispielsweise per SMS-TAN, die dann aber automatisch ausgewertet wird, obwohl sie am iPhone und nicht am iPad ankommt.

Die Nutzung eines bis zu 12,9 Zoll großen Tablets an der Ladenkasse mag etwas unpraktisch sein. Dafür ist der Dienst am Tablet auch nicht gedacht. Stattdessen sollen Anwender, die Apple Pay sowieso schon auf Handy und Uhr verwenden, auf diesem Weg eine neue Bezahlmethode in Apps nutzen können. So gehört der Berliner Nahverkehrs-Anbieter BVG zu den ersten Gesellschaften, die Käufe in ihrer App nun auch mit Apple Pay anbieten.

Auch am Mac kann Apple Pay genutzt werden

Am Mac ist Apple Pay zum Einkauf in Online-Shops gedacht. Das funktioniert allerdings nur, wenn der zum Betriebssystem gehörende Safari-Browser verwendet wird. Wer ein MacBook Pro von 2016 oder neuer oder ein aktuelles MacBook Air verwendet, kann sich direkt am Rechner per Touch ID für Transaktionen verifizieren. Ansonsten wird zusätzlich ein iPhone oder eine Apple Watch benötigt.

Unklar ist, unter welchen Umständen in den Systemeinstellungen am Mac der Menüpunkt "Wallet & Apple Pay" zu sehen ist. In unserem Fall wurde dieser Punkt auf insgesamt vier - allerdings älteren - Computern nicht angezeigt, sodass sich auch keine Kreditkarten hinzufügen ließen. Wer anstelle eines Apple Computers einen Windows-PC verwendet, kann Apple Pay auf dem Rechner nicht nutzen. In einer weiteren Meldung haben wir über unsere Erfahrungen bei der Apple-Pay-Nutzung mit dem iPhone berichtet.

Teilen (23)

Mehr zum Thema Apple Pay