Mobil bezahlen

Apple Pay: Zahlungen bald auch mit QR-Code-Scan

In der zweiten Beta-Version von iOS 14 ist ein neues Bezahl­ver­fahren für Apple Pay gefunden worden. Dieses soll auch die Inte­gra­tion von Dritt­an­bieter-Apps ermög­li­chen.

Apple Pay wird aufgewertet Apple Pay wird aufgewertet
Foto: 9to5mac
Wie berichtet hat Apple mitt­ler­weile die zweite Beta-Version von iOS 14 veröf­fent­licht. Diese steht für regis­trierte Entwickler zum Down­load bereit, empfiehlt sich aber noch nicht für den produk­tiven Einsatz. Wie in der Beta-Phase eines neuen Betriebs­sys­tems üblich kann es jeder­zeit im laufenden Betrieb noch zu unvor­her­seh­baren Problemen kommen. Aller­dings zeigen sich in der Vorschau-Version neue Features, die später auch offi­ziell zur Verfü­gung stehen werden.

Das Online­ma­gazin 9to5mac hat in iOS 14 Beta 2 eine neue Funk­tion für Apple Pay entdeckt. So soll sich der mobile Bezahl­dienst künftig nicht nur über die NFC-Schnitt­stelle des iPhone nutzen lassen. Alter­nativ wird es auch möglich sein, den Bezahl­vor­gang durch Einscannen eines QR-Codes einzu­leiten. Neu ist diese Art des mobilen Bezah­lens nicht. Auf dem glei­chen Weg ist beispiels­weise auch Payback Pay nutzbar.

Sichtbar ist die neue Funk­tion in der neuen Vorschau-Version des Betriebs­sys­tems nicht. Wie es 9to5mac geschafft hat, auf das noch versteckte Feature zuzu­greifen, verrät der Bericht nicht. Ein Screen­shot zeigt aber, wie die neue Bezahl-Vari­ante funk­tio­nieren wird. Der Nutzer richtet die iPhone-Kamera auf einen QR-Code oder Barcode, um eine Rech­nung zu bezahlen.

Wallet-App soll QR-Codes gene­rieren können

Apple Pay wird aufgewertet Apple Pay wird aufgewertet
Foto: 9to5mac
Wie es weiter heißt, soll es umge­kehrt auch funk­tio­nieren, einen von der Wallet-App des iPhone gene­rierten QR-Code mit einem Scanner einzu­lesen. Zudem sei der Code in einer öffent­li­chen System-API gefunden worden, sodass das Verfahren wohl auch mit Apps von Fremd­an­bie­tern funk­tio­nieren wird. Denkbar wäre, dass Apple so der Kritik entgegnen will, mit einem eigenen Bezahl­ver­fahren eine Mono­pol­stel­lung auf dem iPhone einzu­nehmen.

Das neue Feature für Apple Pay wurde auf der Entwick­ler­kon­fe­renz WWDC noch nicht gezeigt. Es ist vom Hersteller noch nicht offi­ziell ange­kün­digt worden. Es ist daher denkbar, dass es sich vorerst noch um einen internen Test handelt und die QR-Code-Funk­tion für Apple Pay noch nicht gleich­zeitig mit der finalen Version von iOS 14 im Herbst, sondern erst zu einem späteren Zeit­punkt einge­führt wird.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über einen neuen Partner für Apple Pay berichtet.

Mehr zum Thema Apple Pay