Startprobleme

Apple-Pay-Aktivierung klappt nicht? Das ist zu tun

Nicht jeder potenzielle Apple-Pay-Nutzer kann den mobilen Bezahldienst auch wirklich problemlos aktivieren. Doch für die vereinzelt auftretenden Fehler gibt es eine Lösung.
AAA
Teilen (10)

Seit Dienstag ist Apple Pay in Deutschland verfügbar. Viele iPhone- und Apple-Watch-Besitzer hatten bereits auf diesen Tag gewartet, um die Kreditkarte einer Bank, die den Dienst bereits anbietet, in die Apple Wallet einzubinden. Das klappt in der Regel sehr schnell, wobei sich die meisten Kunden offenbar einer Verifizierung per SMS oder durch einen Anruf bei der jeweiligen Bank unterziehen müssen. Zum Teil kam es allerdings auch zu technischen Problemen, wie wir im Test selbst erlebt haben. Wir hatten die Kreditkarte zunächst auf dem iPhone XS Max für die Nutzung von Apple Pay aktiviert, was problemlos funktioniert hat, und wollten die gleiche Karte auch auf der Apple Watch Series 3 einsetzen.

In der App der Bank, die die Kreditkarte herausgegeben hat, wurde der Menüpunkt zur Apple-Pay-Einrichtung nach der Aktivierung auf dem iPhone nicht mehr angezeigt. Allerdings wird die Karte in der Watch-App auf dem Smartphone im Menüpunkt "Wallet & Apple Pay" unter "weitere auf dem iPhone verfügbare Karten" gelistet. Probleme bei Apple-Pay-AktivierungProbleme bei Apple-Pay-Aktivierung

Zwei verschiedene Fehlermeldungen

Eigentlich soll sich die Kreditkarte auf (virtuellen) Knopfdruck zur Apple Watch hinzufügen lassen - ggf. mit ähnlichem Einrichtungsprozess inklusive Verifikation wie auf dem iPhone. Das klappte in unserem Fall mehrfach nicht. Zuerst wurde der Hinweis "Karte konnte nicht hinzugefügt werden; später erneut versuchen oder an den Kartenanbieter wenden." angezeigt. Bei weiteren Versuchen erschien ein Popup-Fenster mit der Information, dass das Konfigurieren von Apple Pay fehlgeschlagen sei.

Die Kreditkarte lässt sich über die Watch-App erneut einscannen. Dieser zusätzliche Weg ist möglicherweise vor allem für Anwender gedacht, die eine bestimmte Karte nur auf der Uhr nicht aber auf dem Handy verwenden möchten. Alternativ können die Daten manuell eingegeben werden. Auch auf diesem Weg schlugen die Aktivierungsversuche fehl. Wir kontaktierten den Kundenservice der Bank, die den Fehler aufnahm, aber zunächst auch nicht weiterhelfen konnte.

Nur der Werksreset half weiter

Auch iPhone kann die Konfiguration fehlschlagenAuch iPhone kann die Konfiguration fehlschlagen Ein Neustart von iPhone und Apple Watch half nicht weiter. Wir haben die Karte vom iPhone nochmals gelöscht und neu hinzugefügt, was auch sofort funktioniert hat. Auf der Apple Watch war die Aktivierung hingegen nach wie vor nicht möglich. Letzter Ausweg: Zurücksetzen der Smartwatch auf die Werkseinstellungen. Als wir die Uhr anschließend erneut mit dem iPhone gekoppelt hatten, wurde das Hinzufügen der Kreditkarte bereits während des Einrichtungsvorgangs angeboten. Dieses Mal lief der Prozess ohne Probleme durch. Seitdem lässt sich die digitalisierte Kreditkarte auch mit der Handy-Uhr nutzen, was wir in der Praxis auch schon ausprobiert haben.

Aus Händlerkreisen war zu hören, dass dieser Fehler kein Einzelfall ist. Vielmehr hätten auch andere Interessenten Probleme bei der Apple-Pay-Einrichtung gehabt. Dabei war den Angaben zufolge neben der Apple Watch teilweise auch das iPhone betroffen. Einzige Lösung war auch hier das Zurücksetzen des jeweiligen Geräts auf die Werkseinstellungen. Unklar ist, wie viele Interessenten von dem Fehler betroffen sind und ob Apple das Problem möglicherweise durch ein Software-Update in den Griff bekommen kann. Derzeit ist der Werksreset aber offenbar die einzige Möglichkeit, um Apple Pay in vergleichbaren Fällen doch noch zu aktivieren.

Mehr zum Thema Sicherheit bei Apple Pay haben wir bereits in einer weiteren Meldung zusammengefasst.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Apple Pay