Mobil Bezahlen

Apple Pay mit Girocard: Volksbanken winken ab

Während die Spar­kassen schon in Kürze ihren Kunden Apple Pay mit der Giro­card anbieten, gibt es bei den VR Kunden keine derar­tigen Pläne. Die als Alter­na­tive genannte Debit Master­card ist nicht überall nutzbar.

VR Banken bei Apple Pay ohne Girocard VR Banken bei Apple Pay ohne Girocard
Foto: Apple, Logos: Volksbank/Apple, Grafik/Montage: teltarif.de
Wie berichtet wollen die Spar­kassen noch in diesem Sommer Apple Pay auch mit der Giro­card anbieten. Mit Visa und Master­card wurde der mobile Bezahl­dienst bereits Ende vergan­genen Jahres bei den Spar­kassen einge­führt. Dabei betonen die Kredit­in­sti­tute, dass sie als erste den Service mit der Giro­card einführen. Ob und welche weiteren Banken dem Beispiel folgen werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Wir haben bei der Pres­se­stelle des Bundes­ver­bands der Deut­schen Volks­banken und Raiff­ei­sen­banken (BVR) nach­ge­fragt, ob die Kunden der ange­schlos­senen Banken eben­falls damit rechnen können, künftig Apple Pay mit der Giro­card nutzen zu können. Dazu gebe es aktuell keine Über­le­gungen, so die Pres­se­stelle.

"Wir haben Apple Pay in diesem Jahr erfolg­reich auf Basis unserer Kredit­karten und mit der Master­card Debit parallel eine neue virtu­elle Debit­va­ri­ante einge­führt. Damit bieten wir für unsere Kunden bereits eine Alter­na­tive abseits der klas­si­schen Kredit­karten an und waren damit deut­lich vor den Spar­kassen am Markt", erläu­terte die Pres­se­stelle weiter. Man freue sich außerdem, Kunden mit Android- und iOS-Geräten mobiles Bezahlen anbieten zu können.

Darum wäre die Giro­card-Inte­gra­tion wichtig

VR Banken bei Apple Pay ohne Girocard VR Banken bei Apple Pay ohne Girocard
Foto: Apple, Logos: Volksbank/Apple, Grafik/Montage: teltarif.de
Man kann von Giro­card als deut­scher "Insel­lö­sung" halten was man will. Fakt ist aber, dass es nach wie vor viele Geschäfte gibt, die Karten­zah­lungen als Alter­na­tive zur Bargeld-Nutzung nur mit der Giro­card anbieten. An solchen Kassen kann Apple Pay somit nicht genutzt werden, wenn der Dienst ausschließ­lich mit Visa oder Master­card ange­boten wird. Banken, die dem Beispiel der Spar­kassen nicht folgen, schaffen sich somit selbst einen Wett­be­werbs­nach­teil.

Schon vor einigen Monaten hatte die BVR-Pres­se­stelle auch einem Google-Pay-Angebot als Pendant zu Apple Pay eine Absage erteilt. Für Android-Smart­phones setzen die Volks­banken und Raiff­ei­sen­banken demnach weiterhin auf ihre eigene Digi­tale-Karten-App. Damit kann neben Kredit­karten auch die Giro­card verwendet werden. Die App hat aller­dings den Nach­teil, dass sie nur auf Handys, nicht aber auf Smart­wat­ches funk­tio­niert.

Mit Visa und Master­card können VR-Bank-Kunden seit dem 21. April über Apple Pay bezahlen. Wir haben Apple Pay von der VR Bank mit iPhone und Apple Watch getestet.

Mehr zum Thema Apple Pay