Mobil Bezahlen

Apple Pay mit Girocard: Diese Einschränkungen drohen

Die Spar­kassen wollen in wenigen Tagen Apple Pay mit der Giro­card anbieten. Dabei sind Einschrän­kungen wahr­schein­lich. Diese könnten mit iOS 14 wegfallen.

Apple Pay mit Girocard Apple Pay mit Girocard
Screenshot: teltarif.de, Quelle: sparkasse.de
Der Start von Apple Pay mit der deut­schen Giro­card steht unmit­telbar bevor. Die Spar­kassen wollen den Dienst in den kommenden Tagen starten. Ein denk­barer Termin wäre der 25. August, also der Dienstag kommender Woche. Einem Bericht von t3n zufolge verschi­cken die Spar­kassen seit einigen Tagen bereits Werbe­mittel an gewerb­liche Kunden, die von einer Spar­kasse ange­mie­tete Kassen­ter­mi­nals einsetzen.

Zu den Werbe­ma­te­ria­lien gehören Aufkleber, die an den Kassen auf die Verfüg­bar­keit von Apple Pay mit der Giro­card aufmerksam machen sollen. Auch Steh­auf­steller und Infor­ma­tionen, die direkt am jewei­ligen Terminal ange­bracht werden können, gehören zum Werbe­paket, das die Spar­kassen an ihre Kunden versenden. Auch in sozialen Netz­werken hatten die Spar­kassen darüber infor­miert, dass sie früher als alle Mitbe­werber die Möglich­keit bieten werden, die Giro­card mit Apple Pay zu verknüpfen.

Nutzung nur am Point of Sale

Apple Pay mit Girocard Apple Pay mit Girocard
Screenshot: teltarif.de, Quelle: sparkasse.de
Einem Bericht von Mobiflip zufolge wird es bei der Apple-Pay-Nutzung mit der Giro­card zunächst einige Einschrän­kungen geben. So wird diese Bezahl­me­thode zwar im statio­nären Handel funk­tio­nieren, nicht aber über Apps oder den Safari-Browser. Viele Apps und Online-Shops bieten zwar Zahlungen mit Apple Pay an, aller­dings zumin­dest vorerst nur mit Visa oder Master­card.

Auch im Ausland wird die Giro­card bei Apple Pay nicht nutzbar sein. Das verwun­dert nicht, handelt es sich doch um eine deut­sche Insel­lö­sung, die in anderen Ländern nicht gebräuch­lich ist. Dem Bericht zufolge spre­chen die Spar­kassen im Zusam­men­hang mit den Einschrän­kungen davon, dass die Rege­lungen "zunächst" gelten. Es ist somit nicht ausge­schlossen, dass zumin­dest auch Online- und App-Zahlungen künftig möglich sind.

Ände­rung mit iOS 14?

Apple nennt in seinem Entwick­ler­portal mitt­ler­weile auch die Giro­card als Bezahl­me­thode für den eigenen mobilen Bezahl­dienst. Mit iOS 14 werde es möglich sein, Zahlungen in Apps über die Giro­card durch­zu­führen. Inwie­weit Entwickler tätig werden und ihre Anwen­dungen dafür anpassen müssen, ist nicht bekannt. Eben­falls ist es derzeit noch unklar, welche Kredit­in­sti­tute neben den Spar­kassen mögli­cher­weise künftig Apple Pay mit der Giro­card anbieten werden.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über einen Apple-Pay-Partner berichtet, der sich von seinen Kunden in wenigen Wochen verab­schiedet.

Mehr zum Thema Mobile Payment