Mobile Payment

Apple Pay schon jetzt in Deutschland nutzen: So geht's

Wir haben Apple Pay mit einem Umweg über Frankreich angemeldet und den mobilen Bezahldienst auch genutzt. In einer Bilderstrecke zeigen wir Ihnen Einrichtung und Nutzung des Dienstes.
AAA
Teilen (54)

Apple Pay in Deutschland: So geht's

In vielen europäischen Ländern ist Apple Pay mittlerweile verfügbar. Deutsche Interessenten müssen dagegen noch warten. Es gibt zwar immer wieder Hinweise, nach denen Apple den Start seines mobilen Bezahldienstes auch in Deutschland vorbereitet. Der Dienst ist aber nach wie vor nicht verfügbar.

Experten rechnen damit, dass Apple Pay hierzulande im Laufe des Jahres offiziell gestartet wird. Über Umwege lässt sich der Dienst aber schon jetzt nutzen. Ganz neu ist das nicht, denn Boon, eine Marke von Wirecard, bietet Apple Pay in Großbritannien schon seit geraumer Zeit an. Die Zahlungen würden dann aber in britischen Pfund erfolgen - mit Wechselkurs-Schwankungen, Gebühren für den Auslandseinsatz etc.

Mittlerweile gibt es Apple Pay von Boon aber beispielsweise auch in Frankreich - einem Land, in dem wie in Deutschland in Euro bezahlt wird. Das macht die Sache schon attraktiver, zumal innerhalb der Euro-Zone auch keine Kosten für den Auslandseinsatz anfallen. Wir wollten wissen, wie sich ein französischer Boon-Account erstellen und letzten Endes in Deutschland nutzen lässt.

Wir zeigen Ihnen auf den folgenden Seiten Einrichtung und Nutzung von Apple Pay in Deutschland. Weiter geht es jeweils mit einem Klick auf das Bild.

Apple Pay in Deutschland nutzen
1/10 – Foto: teltarif.de
  • Apple Pay in Deutschland nutzen
  • Region auf Frankreich ändern
  • Boon-App aus dem schweizerischen AppStore herunterladen
  • Anmeldung für die virtuelle Prepaid-MasterCard
  • Boon-Karte zur Apple Wallet hinzufügen
Teilen (54)

Mehr zum Thema Mobile Payment