Mobile Payment

Bericht: Apple Pay kommt in diesem Jahr nach Deutschland

Wenn Apple Pay nicht bald in Deutsch­land startet, könnte Apple länger­fristig Markt­anteile an Wett­bewerber verlieren. Eine offi­zielle Ankün­digung des Mobile-Payment-Dienstes auf dem deut­schen Markt steht aber nach wie vor aus.

Apple Pay bald auch in Deutschland? Apple Pay bald auch in Deutschland?
Foto: dpa
In den USA ist Apple Pay schon lange am Start. Aber auch in euro­päi­schen Nach­bar­län­dern wie Groß­bri­tan­nien und der Schweiz ist es möglich, den mobilen Bezahl­dienst des iPhone-Herstel­lers zu verwendet. Selbst in Russ­land und China ist der Service seit dem vergan­genen Jahr verfügbar, während sich deut­sche Inter­essenten weiter gedulden müssen.

Der Hinter­grund für die Zurück­hal­tung ist unklar, sieht man einmal davon ab, dass den Deut­schen nach­gesagt wird, dass sie ohnehin lieber in bar bezahlen. Manche Beob­achter schieben die Verzö­gerung auf die Viel­zahl der Banken, die zudem ihre eigenen Mobile-Payment-Lösungen in der Schub­lade haben. Apple müsste aber gar nicht zwin­gend mit all diesen Banken verhan­deln, um den mobilen Bezahl­dienst hier­zulande an den Start zu bringen. So ist die Schweiz das beste Beispiel dafür, dass Apple Pay zunächst auch in Koope­ration mit nur wenigen und kleinen Kredit­insti­tuten an den Start gebracht werden kann.

Apple Pay spätes­tens im dritten Quartal in Deutsch­land?

Apple Pay bald auch in Deutschland? Apple Pay bald auch in Deutschland?
Foto: dpa
Nun verdichten sich wieder einmal die Gerüchte, nach denen der Deutsch­land-Start von Apple Pay nun doch bevor­steht. So berichtet die Funk­schau unter Beru­fung auf Rudolf Linsen­barth, Mobile-Payment-Experte beim Bera­tungs­unter­nehmen Cocus, im zweiten oder dritten Quartal 2017 könne Apple Pay den Deutsch­land-Start feiern. Ansonsten würde die Gefahr bestehen, dass Apple dauer­haft Markt­anteile an Mitbe­werber verliere.

Ein Beob­achter aus Banken­kreisen will vom Deutsch­land-Start des Bezahl-Ange­bots, das unter anderem über das iPhone und die Apple Watch genutzt werden kann, hingegen noch nichts wissen. Hingegen will auch ein Foren-Teil­nehmer bei iFun.de erfahren haben, Apple Pay sei voraus­sicht­lich ab dem dritten Quartal 2017 auch hier­zulande verfügbar. Diese Infor­mation komme von einem Produkt­manager, der Apple Pay für eine Bank in Groß­bri­tan­nien umge­setzt habe.

Offi­zieller Start könnte auf der WWDC bekannt­gegeben werden

Ein denk­barer Termin für die Vorstel­lung des Apple-Pay-Starts für den deut­schen Markt ist die Entwick­ler­kon­ferenz WWDC, die voraus­sicht­lich im Juni statt­findet. Möglich wäre aber auch, dass der Dienst ähnlich wie in Russ­land ohne große Ankün­digung einfach irgend­wann frei­geschaltet wird.

Tech­nisch funk­tio­niert Apple Pay schon heute auch in Deutsch­land an NFC-fähigen Kassen­ter­minals, die Wallet Apps unter­stützen. So haben Inter­essenten schon im vergan­genen Jahr über den Umweg einer briti­schen Prepaid-Kredit­karte des Anbie­ters Boon Apple Pay auf ihrem deut­schen iPhone frei­geschaltet.

Mehr zum Thema Mobile Payment