mobicroco

Apple gegen Atom: OS X sperrt Netbook-CPUs aus

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Die beiden Alternativen Windows und Linux reichen nicht jedem Netbook-Nutzer, einige setzten in der Vergangenheit auf Apples Mac OS X als Betriebssystem. Mit dem neuen Update auf die Version 10.6.2 dürfte sich das wohl erledigt haben, denn diese unterstützt offenbar keine Atom-Prozessoren mehr.

Nachdem in den letzten Tagen die Spekulationen über die Atom-Unterstützung der finalen Version von Snow Leopard ins Kraut geschossen waren, scheint jetzt Gewissheit zu bestehen. Apple verhindert damit die Installation von Mac OS auf Atom-Netbooks - zumindest so lange, bis ein findiger Bastler sich den Weg frei programmiert. Apple selbst kann man dabei weniger einen Vorwurf machen, schließlich haben sie keinerlei Geräte mit Atom-Prozessoren im Sortiment. Ein offizielles Statement aus Cupertino, ob der Atom-Ausstieg tatsächlich endgültig ist, gibt es noch nicht.

Ein User im Forum von MyDellMini hat die Installation ausprobiert. Das Ergbnis: Der Rechner startet, fährt herunter, bootet neu, fährt herunter, bootet neu...und so weiter. Den Ratschlag von Liliputing kann man daher uneingeschränkt teilen: Wer Mac OS X derzeit auf seinem Netbook nutzt, sollte von einem Update auf die neue Version Abstand nehmen.

<via Liliputing / MyDellMini [Link entfernt] / OS X Daily / Bild: OOA Fond>

Teilen