Gedächtnisstütze

Apple Notizen auf Android nutzen: So geht's

Apple Notizen beherrscht die Daten-Synchronisation nicht nur über die iCloud. So lässt sich das elektronische Notizbuch auf Android bringen. Wir verraten Ihnen, welcher Dienst und welche App sich dafür anbieten.
AAA
Teilen (28)

Apple Notizen lassen sich auch auf Android nutzenApple Notizen lassen sich auch auf Android nutzen Während Anbieter wie Google oder Microsoft ihre Dienste in der Regel für verschiedene Plattformen anbieten, bedient Apple oft nur die eigenen Geräte. So ist iWork nicht für den Windows-PC erhältlich, während Microsoft Office auch für macOS verfügbar ist. Skype von Microsoft oder Allo von Google gibt es auch für iOS, iMessage lässt sich wiederum unter Android oder auch Windows Phone nicht nutzen.

Zugriff auf die iCloud gibt es neben dem Mac auch am Windows-PC, aber auch für den Online-Speicher von Apple gilt, dass fremde Smartphone-Betriebssysteme nicht mit einer App bedacht werden. Einzig Apple Music lässt sich auch unter Android nutzen. Zudem steht eine Anwendung zur Verfügung, die den Umstieg von der Google-Plattform etwa zum iPhone vereinfachen soll.

Zahlreiche Notizen-Apps buhlen um die Gunst der Nutzer

Selbst einfache Dienste wie die Apple Notizen stehen unter Android nicht ohne weiteres zur Verfügung. Dabei kann die App als Alternative zu Evernote dienen, das seit Sommer vergangenen Jahres nur noch für die App-Nutzung an maximal zwei Geräten kostenlos ist. Es mag mit Microsoft OneNote oder Google Keep weitere Gratis-Alternativen geben. Im mehrmonatigen Dauertest von teltarif.de zeigte sich aber, dass es hier immer wieder zu Verzögerungen bei der Daten-Synchronisation kommt.

Die zum iOS- und Mac-Betriebssystem gehörende Notizen-App synchronisierte im Test dagegen ähnlich schnell und zuverlässig wie Evernote. Zudem bietet das Programm ein schlankes Design, das sich auf wesentliche Funktionen beschränkt. Doch standardmäßig erfolgt der Datenaustausch über die iCloud, deren Aktivierung für die Notizen-Synchronisation auch unmittelbar nach dem ersten Start der App etwa am iPhone empfohlen wird.

Wer allerdings beispielsweise einen Mac und ein iPhone, aber ein Android-Tablet verwendet, möchte möglicherweise auch mit dem Google-Betriebssystem Zugriff auf die Notizen bekommen. Das ist problemlos möglich, wie sich im Test von teltarif.de gezeigt hat. Die iCloud ist zwar für die Daten-Synchronisation voreingestellt. Allerdings lassen sich dafür alternativ oder zusätzlich auch beliebige IMAP-Accounts verwenden.

Datenabgleich über Gmail und GNotes als Android-App

Auch über Gmail können die Notizen zwischen verschiedenen Geräten abgeglichen werden. Dazu wird das E-Mail-Konto von Google beispielsweise auf dem iPhone und auf dem Mac eingerichtet. Danach muss die Nutzung der Notizen für den Account noch aktiviert werden (am iPhone im Menü Einstellungen - Mail - Gmail, am Mac unter Systemeinstellungen - Internet-Accounts - Gmail).

Unter Android oder auch webbasiert stehen die Notizen dann als Unterordner des Gmail-Kontos zur Verfügung. Als Alternative kann auch die kostenlos im Google Play Store verfügbare App GNotes verwendet werden. Diese Anwendung synchronisiert die Notizen mit dem Google-Postfach und stellt diese ähnlich dar wie beispielsweise Evernote oder Google Keep.

Teilen (28)

Mehr zum Thema Cloud Computing