Termin

WWDC: Apple startet Spotify-Konkurrenten

Apples Spotify-Konkurrent könnte schon im Sommer starten. Wir zeigen auf, was für eine Vorstellung auf der WWDC spricht. In unserer Meldung lesen Sie darüber hinaus, mit welchen weiteren Neuheiten auf der Entwicklerkonferenz zu rechnen ist.
AAA
Teilen

Kommt die Musik-Flatrate von Apple zur WWDC?Kommt die Musik-Flatrate von Apple zur WWDC? In einem Monat findet in San Francisco die WWDC, Apples Entwicklerkonferenz, statt. Als gesetzt gilt für dieses Event die Vorstellung neuer Software-Versionen für iPhone, iPad und iPod touch sowie für den Mac. Die Veranstaltung könnte neben iOS 9 und Mac OS X 10.11 aber noch weitere Neuheiten mit sich bringen.

Apple hat vor geraumer Zeit Beats Music übernommen und bietet den Musik-Streamingdienst in den USA unverändert an. Es gilt jedoch als sicher, dass das Angebot auch außerhalb der Vereinigten Staaten an den Start geht. Denkbar wäre ein Start ebenso zur WWDC, zumal bereits in iOS 8.4 ein neu gestalteter Musik-Player enthalten ist, der die Integration der Streaming-Flatrate bieten könnte.

In den vergangenen Wochen gab es Branchenberichte, nach denen Apple beispielsweise die Musik-Labels dazu überreden möchte, sich gegen kostenlose Musik-Streamingdienste wie das werbefinanzierte Spotify-Modell zu stellen. Allerdings bietet Apple mit iTunes Radio selbst ebenfalls einen solchen Dienst an, der nur mit einem iTunes-Match-Abonnement werbefrei ist. Das Onlinemagazin 9to5mac erwartet nun, dass Apple auf der WWDC seine neue Musik-Flatrate zumindest vorstellt, um diese kurze Zeit später auch zu vermarkten. Neben iOS 8.4 am iPhone, iPad und iPod touch könnte zur Nutzung am PC und Mac auch ein Update auf iTunes 12.2 erforderlich sein.

Neue Set-Top-Box in Sicht

Neben der Musik-Flatrate, die die Nachfolge von Beats Music und iTunes Radio antreten könnte, wird zur WWDC auch ein neues Apple-TV erwartet, nachdem der Hersteller seine Set-Top-Box schon seit mehreren Jahren nicht mehr aktualisiert hat. So wird darüber spekuliert, dass das neue Modell eine Fernbedienung mit Touchpad-Bedienung mit sich bringt.

Das Apple-TV bietet seit Wochenbeginn auch Inhalte des europäischen Kultur-TV-Kanals Arte. Auch Dienste wie Netflix und Watchever sind auf der Streaming-Box vertreten. Nicht zuletzt können auch die Inhalte von Apple - beispielsweise Filme aus der iTunes-Bibliothek - mit dem Gerät genutzt werden.

Weitere Hardware-Neuheiten denkbar

Möglicherweise wird Apple auf der WWDC auch neue Macs vorstellen und nicht zuletzt werden für dieses Jahr auch neue iPods erwartet. Die neuen Generationen von iPhone und iPad werden dagegen im Juni noch nicht zu sehen sein. Derzeit spricht nichts dagegen, dass Apple an seinem Zeitplan aus den Vorjahren festhält. Demnach sollte die nächste iPhone-Generation im September zu erwarten sein, die iPads folgen rund sechs Wochen später.

Teilen

Mehr zum Thema Apple Music

Mehr zum Thema Apple