Preiserhöhungen

Streaming-Abos: Apple erhöht die Preise deutlich

Wer sich für Apple Music, Apple TV+ und Apple One inter­essiert, muss jetzt tiefer in die Tasche greifen. Doch nicht alle Dienste-Abon­nements von Apple werden teurer.

Apple erhöht Dienste-Preise Apple erhöht Dienste-Preise
Bild: Apple
Apple hat die Preise für einige Dienste deut­lich erhöht. Betroffen sind Kunden in mehreren Ländern, darunter auch in Deutsch­land. Anders beispiels­weise bei den neuen iPhone-Modellen hängen die Preis­erhö­hungen für Apple Music, Apple  TV+ und Apple One aber nicht mit dem schwa­chen Euro-Kurs gegen­über dem US-Dollar zusammen, denn auch in den Verei­nigten Staaten hat der Konzern die Gebühren für die Nutzung der genannten Dienste erhöht.

Apple Music kostet als monat­liches Abon­nement für Einzel­per­sonen jetzt 10,99 Euro anstelle der bishe­rigen 9,99 Euro pro Monat. Wer sich für ein ganzes Jahr an den Musik­strea­ming-Dienst bindet, zahlt dafür 109 Euro anstelle der bishe­rigen 99 Euro. Das Fami­lien-Abo schlägt fortan mit 16,99 Euro pro Monat zu Buche. Bisher waren es 14,99 Euro.

Studenten bekommen die Musik-Flat­rate weiterhin mit Rabatt und zahlen monat­lich 5,99 Euro. Früher war der Tarif monat­lich 1 Euro güns­tiger zu bekommen. Apple Music Voice, der über das Sprach­assis­tenz-System Siri nutz­bare Tarif, schlägt unver­ändert mit monat­lich 4,99 Euro zu Buche.

Apple TV+: Monat­lich 2 Euro teurer

Apple erhöht Dienste-Preise Apple erhöht Dienste-Preise
Bild: Apple
Apple TV+ kostet ab sofort monat­lich 6,99 Euro. Bisher war der Video­strea­ming-Dienst, dem in Bran­chen­kreisen bislang eher enttäu­schende Abon­nenten-Zahlen nach­gesagt werden, zum Monats­preis von 4,99 Euro zu bekommen. Wer den Service für ein Jahr bucht, zahlt dafür jetzt 69 Euro. Bisher waren es 49 Euro.

Eben­falls teurer werden die Dienste-Pakete von Apple. So schlägt das Apple-One-Monats-Abon­nement für Einzel­nutzer jetzt mit 16,95 Euro anstelle der bishe­rigen 14,95 Euro zu Buche. Das Fami­lien-Abon­nement kostet monat­lich 22,95 Euro. Bisher waren es 19,95 Euro. Kunden, die sich für das Premium-Paket von Apple One entscheiden, zahlen dafür jetzt 31,95 Euro monat­lich. Bisher waren es 28,95 Euro.

Keine Ände­rungen gibt es indes bei den Preisen für die iCloud-Spei­cher­pläne von Apple. Die Spiele-Flat­rate Apple Arcade ist weiterhin für monat­lich 4,99 Euro erhält­lich. Unver­ändert 9,99 Euro pro Monat kostet Apple Fitness+. Mit der am Montag­abend veröf­fent­lichten iOS-Version 16.1 kann dieser Dienst von iPhone-Besit­zern auch unab­hängig von einer Apple Watch genutzt werden.

Podcast: Streaming teurer - so können Sie gegensteuern

Mehr zum Thema Apple