Musik-Streaming

Apple Music: Das sind die Preise für den deutschen Markt

Die aktuelle Beta-Version von iOS 8.4 zeigt die Preise von Apple Music für den deutschen Markt an. Zudem gibt es Informationen zur Übertragungsqualität, die Apple für das Musik-Streaming anbieten will.
AAA
Teilen

Deutschland-Preise für Apple Music bekanntDeutschland-Preise für Apple Music bekannt Am Montag hat Apple seinen neuen Musik-Streaming-Dienst Apple Music vorgestellt. Inzwischen sind weitere Details zum Spotify- und Deezer-Konkurrenten bekannt. So lässt sich aus der aktuellen Beta-Version von iOS 8.4 auch schon ersehen, zu welchen Konditionen deutsche Interessenten das Angebot buchen können.

Apple rechnet die für den amerikanischen Markt kommunizierten Dollar-Preise einem Bericht des Onlineportals iPhone-Ticker zufolge wie erwartet 1:1 in Euro um. Demnach zahlen Einzelpersonen nach Ablauf des kostenlosen Tests im ersten Vierteljahr einen Monatspreis in Höhe von 9,99 Euro. Für Familien mit bis zu sechs Personen liegt die monatliche Abogebühr bei insgesamt 14,99 Euro.

Nutzen lässt sich Apple Music auch unter iOS 8.4 derzeit noch nicht. Dennoch ist diese Firmware-Variante derzeit die einzige Möglichkeit, um zumindest erste Details zum neuen Streaming-Angebot direkt auf dem iPhone zu erhalten. Auch unter iOS 9 Beta 1 werden in der Musik-App derzeit noch keine Details zu Apple Music angezeigt.

iOS 8.4 für Apple Music zwingend erforderlich

Apple Music startet am 30. Juni parallel in mehr als 100 Ländern weltweit. Dabei gehört auch Deutschland zu den Staaten, in denen das Angebot von Anfang an genutzt werden kann. Spätestens an diesem Tag ist auch mit der Freigabe von iOS 8.4 zu rechnen, zumal die neue Firmware Voraussetzung für die Nutzung der Musik-Flatrate ist.

Unterdessen berichtet das Onlinemagazin The Next Web, Apple Music streame mit maximal 256 kBit/s und liefere damit eine schlechtere Übertragungsqualität als Mitbewerber wie Spotify, Google Play Music oder Deezer, die bis zu 320 kBit/s anbieten würden. Selbst Beats Music, das Apple derzeit in den USA anbietet, übertrage die Songs mit bis zu 320 kBit/s.

Dem Bericht ist allerdings nicht zu entnehmen, welche Codecs die Musik-Streaning-Dienste jeweils einsetzen. So können 256 kBit/s in AAC+ eine bessere Übertragungsqualität liefern als 320 kBit/s - bei gleichzeitig deutlich sparsamerer Datenübertragung. Noch nicht bekannt ist darüber hinaus, ob Apple Music zusätzlich einen mobilen Stream anbieten wird, der sparsamer mit dem Datenvolumen im Mobilfunknetz umgeht.

Teilen

Mehr zum Thema Apple Music