Musik

Apple HomePods bekommen Update für HiFi-Sound

Der HomePod und die AirPods von Apple unter­stützen die HiFi-Option von Apple Music nicht in vollem Umfang. Für die HomePods ist ein Update geplant.

Wie berichtet hat Apple vor einigen Tagen die HiFi-Option für seinen Musik­strea­ming-Dienst vorge­stellt. Das Angebot steht ab Juni zur Verfü­gung. Wer ein Apple-Music-Abon­nement besitzt, bekommt die bessere Über­tra­gungs­qua­lität ohne zusätz­liche Kosten. Doch nicht jedes denk­bare Wieder­gabe­gerät ist dazu geeignet, das verlust­freie Audio-Strea­ming wieder­zugeben.

Selbst manche Apple-eigene Hard­ware ist für "3D-Audio" und die verlust­freie Sound-Wieder­gabe nicht ausge­legt. Wer AirPods besitzt, wird auf die verlust­freie Audio­über­tra­gung dauer­haft verzichten müssen. Das gilt selbst für die für AirPods Max, die mit einem Verkaufs­preis von rund 610 Euro kein Schnäpp­chen sind. Der 3D-Raum­klang soll mit den Kopf­hörern hingegen möglich sein.

Grund für die Einschrän­kung: Die AirPods arbeiten gene­rell mit Blue­tooth-Über­tra­gung. Dieser Funk­stan­dard ist zwar prak­tisch, aber für verlust­freie Audio-Über­tra­gungen nicht geeignet. Viel­leicht ist das ja ein Wink mit dem Zaun­pfahl an Apple, dass es doch nicht so prak­tisch ist, auf sämt­liche Anschlüsse zu verzichten und Geräte grund­sätz­lich kabellos mitein­ander zu verbinden.

HomePods bekommen Update

HiFi-Update für den HomePod HiFi-Update für den HomePod
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de
Auch die smarten Laut­spre­cher von Apple sind zunächst nicht für den neuen HiFi-Sound bei Apple Music geeignet. Der Hersteller hat aber mitt­ler­weile ein Support-Doku­ment veröf­fent­licht, dem zufolge ein Soft­ware-Update die Kompa­tibi­lität nach­rei­chen wird. Das gilt für den großen, von Apple mitt­ler­weile nicht mehr verkauften HomePod genauso wie für den HomePod mini, der erst seit Ende vergan­genen Jahres erhält­lich ist.

Vor allem der in Zusam­men­arbeit mit Dolby Atmos reali­sierte Raum­klang soll in Zukunft auch mit den HomePods nutzbar sein. Dazu kommen alle Apple- und Beats-Head­sets, die mit einem H1- oder W1-Chip von Apple ausge­stattet sind. Auch Kopf­hörer anderer Hersteller sollen kompa­tibel sein. Auf handels­übli­chen Stereo­anlagen kann "3D-Audio" hingegen nicht genutzt werden.

Apple-Music-Nutzer, die die für Juni geplante HiFi-Option auch für bereits auf einen Mac, ein iPhone oder iPad herun­ter­gela­dene Titel nutzen möchten, müssen diese Inhalte zunächst löschen und neu down­loaden, sobald die HiFi-Version zur Verfü­gung steht. Für Apple Music HiFi wird die neue iOS/iPadOS-Version 14.7 veröf­fent­licht. Erste Beta-Versionen stehen bereits zur Verfü­gung.

Mehr zum Thema Apple