gratis

Apple denkt offenbar an Gratis-Angebot für MobileMe

Reaktion auf kostenlose Light-Version von Blackberry Enterprise?
AAA
Teilen

Einem Bericht des Onlineportals Mac Daily News zufolge gibt es Hinweise darauf, dass Apple seinen Synchronisations-Dienst MobileMe künftig kostenlos anbietet. Der Service ermöglicht den ständigen Datenabgleich zwischen PC und Mac, iPhone und iPad. Bislang kostet die Einzel-Lizenz für MobileMe jährlich 79 Euro. Günstiger wird es für Kunden, die zu viert eine Familien-Lizenz erwerben, deren Jahresbetrag bei insgesamt 119 Euro liegt.

Mobile Me von Apple Mit MobileMe lassen sich E-Mails, Adressen und Termine synchronisieren. Dabei erhalten die Nutzer auch eine neue E-Mail-Adresse. Der Service synchronisiert darüber hinaus Lesezeichen des Safari-Browsers, er stellt eine Online-Festplatte und eine Web-Galerie für Fotos bereit und er ermöglicht das Auffinden und Sperren eines verlorengegangenen iPhone oder iPad.

Ähnliche Funktionen biete auch der Blackberry Enterprise Service des kanadischen Unternehmens RIM, den es seit einiger Zeit bereits in einer kostenlosen Variante gibt, bei der nicht alle ansonsten üblichen Features inklusive sind. Durch das Gratis-Angebot könnte Blackberry Enterprise auch für kleinere Firmen interessant sein, während sich MobileMe vor allem auch an private Anwender richtet.

Bislang sind nur die ersten 60 Tage kostenlos

Bislang sind lediglich die ersten 60 Tage MobileMe-Nutzung kostenlos. Damit sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, den Service vor einer kostenpflichtigen Bestellung zu testen. Für ein künftiges Gratis-Angebot sprechen einem Macnotes-Bericht unter anderem entsprechende Erweiterungen bei Rechenzentren und Servern.

Ein denkbarer Termin für die Vorstellung eines kostenlosen MobileMe-Angebots wäre die Entwicklerkonferenz WWDC, die Anfang Juni in San Francisco stattfindet. Dieses Event wird traditionell auch zur Vorstellung der jeweils neuesten Version des Apple iPhone genutzt, die dann wenige Wochen später im Handel erhältlich ist.

Teilen