Apple

Apple macOS Mojave steht zum Download bereit

Apples neues Betriebssystem macOS 10.14 Mojave steht Nutzern offiziell zum Download bereit. Neben einem Dunkelmodus gibt es unter anderem auch die Möglichkeit, per Kamera-Übergabe Fotos vom iPhone direkt auf dem Mac erscheinen zu lassen.
AAA
Teilen (3)

Apple hat auf seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz das neue Betriebssystem macOS 10.14 Mojave angekündigt. Jetzt kann das Software-Update offiziell über den App-Store heruntergeladen werden. Auf der Webseite von Apple ist die Download-Datei mit einer Größe von 5,7 GB angegeben. Das Programm verspricht einige neue Features. So passt sich unter anderem ein dynamischer Hintergrund der Tageszeit an, Bildschirmfotos aufnehmen erhalten einen Kurzbefehl und FaceTime-Anrufe sind mit bis zu 32 Personen möglich. Die Erweiterung für FaceTime scheint aktuell nicht verfügbar zu sein und ist auf der Apple-Homepage mit dem Hinweis "Kommt später in diesem Herbst" versehen.

Folgend lesen Sie einige neue Features von macOS 10.14 Mojave.

Dunkelmodus, dynamischer Hintergrund und Desktop-Ordnung

macOS 10.14 Mojave verfügt über einen Dunkelmodus und einen Hintergrund, der sich der Tageszeit anpasst.macOS 10.14 Mojave verfügt über einen Dunkelmodus und einen Hintergrund, der sich der Tageszeit anpasst. Mit dem neuen Oberflächendesign kann der helle Hintergrund durch einen schwarzen ersetzt werden. Das sieht ähnlich wie bei dem Dark Mode der Youtube-App aus. Der Modus soll laut Hersteller dafür sorgen, dass Inhalte in den Mittelpunkt rücken und Symbolleisten und Menüs durch die Verschiebung in den Hintergrund weniger für Ablenkung sorgen.

Ein dynamischer Hintergrund passt sich in Helligkeits- und Farbdarstellung der Tageszeit an. Mit dem Feature "Stapel" lassen sich Dateien auf dem Desktop automatisch in passende Gruppen sortieren.

Ungeöffnete Dateien bearbeiten, Kamera-Übergabe und iOS-Apps

Drücken Nutzer die Leertaste, erhalten sie nicht nur einen Dateiüberblick. Je nach Dokument können sie jetzt unterschiedliche Aktionen durchführen, ohne das Dokument zu öffnen. So kann beispielsweise ein PDF-Dokument ungeöffnet bearbeitet werden.

Befindet sich das iPhone in der Nähe des Mac-Systems, kann ein aufgenommenes Foto automatisch auf dem Computer dargestellt werden. Das Feature funktioniert in den Programmen Finder, Mail, Nachrichten, Notizen, Pages, Keynote und Numbers.

macOS 10.14 Mojave bringt drei iOS-Apps auf den Mac. Neben Aktion und Sprachmemos können direkt vom Mac mit HomeKit kompatible Systeme gesteuert werden, beispielsweise Licht- und Heizungssteuerung.

Diese Geräte sind kompatibel

Zu den unterstützten Geräten gehören die MacBook-Generationen ab Anfang 2015, MacBook Air ab Mitte 2012, MacBook Pro ab Mitte 2012, Mac mini ab Ende 2012, iMac ab Ende 2012, iMac Pro 2017 und Mac Pro (Ende 2013) und Modelle von Mitte 2010 und Mitte 2012, die mit Grafikkarten ausgestattet sind, die mit der Metal-API kompatibel sind.

Wir haben Apples kürzlich vorgestelltes Flaggschiff iPhone XS Max einem ausführlichen Test unterzogen. Detaillierte Informationen und Testergebnisse lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Betriebssystem