Mac-Display zum Tippen

Bericht: Apple arbeitet an Macs mit Touchscreen

Ein MacBook mit Display zum Tippen wie beim iPad? Einem Bericht zufolge könnte Apple künftig so etwas auf den Markt bringen.

Apple könnte laut einem Medi­enbe­richt in einer Abkehr von der bishe­rigen Stra­tegie Mac-Computer mit einem Touch­screen auf den Markt bringen. Der Konzern peile in Über­legungen das Jahr 2025 dafür an, schrieb der Finanz­dienst Bloom­berg in der Nacht zum Donnerstag.

Zugleich sei bisher keine endgül­tige Entschei­dung dazu getroffen worden und die Pläne könnten noch gekippt werden, hieß es unter Beru­fung auf mit den Anstren­gungen vertraute Personen.

Proto­typen von Touch­screen-Macs schon vor Jahren

Ein Mac mit Touch-Display könnte 2025 auf den Markt kommen Ein Mac mit Touch-Display könnte 2025 auf den Markt kommen
Fotos: teltarif.de/Image licensed by Ingram Image, Logo: Apple: Montage: teltarif.de
Während viele Hersteller von Windows-Compu­tern ihren Geräten Touch­screens spen­dieren, verzichtet Apple bei seinen Macs darauf. Berüh­rungs­emp­find­liche Bild­schirme gibt es dagegen beim iPad, das in vielen Nutzungs­sze­narien auch als Computer nutzbar ist.

Apple argu­men­tiert bisher, Macs und iPad hätten unter­schied­liche Bedien­kon­zepte und Anwen­dungs­bereiche. Soft­ware-Chef Craig Fede­righi hatte schon vor Jahren gesagt, dass man Proto­typen von Touch­screen-Macs gebaut, aber keinen Mehr­wert darin gefunden habe.

Apple stellte die Macs in den vergan­genen zwei Jahren von Intel-Prozes­soren auf Chips aus eigener Entwick­lung um. Damit basieren alle Geräte auf einer Prozessor-Tech­nologie. Während der Absatz von Windows-PCs nach einem Boom zu Beginn der Pandemie inzwi­schen stark absagte, gewannen Macs Markt­anteile hinzu.

Apple stellte kürz­lich neue Beta-Updates für verschie­dene Betriebs­sys­teme bereit. Details zur zweiten Entwickler-Beta von iOS 16.3 lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Tablet