Luftikus

Apple MacBook Air: Test der Aluminium-Flunder

Das teure Notebook kann vieles, aber auch nicht alles
Von Steffen Herget

Insgesamt konnte das Apple MacBook Air im Test durchaus überzeugen. Das schlichte Design des sehr flachen Gehäuses in Verbindung mit dem edlen Aluminium begeistert auf den ersten Blick. Dies geht auch nicht besonders zu Lasten der Leistungsfähigkeit und der Akku-Laufzeit, das Notebook ist leistungsfähiger als ein Standard-Netbook und steht diesem auch in Sachen Laufzeit nicht besonders viel nach. Zudem ist das MacBook Air nicht nur schön, sondern auch robust und findet in jeder größeren Tasche Platz. Eine gute Tastatur und ein großes Touchpad taugen auch für produktives Arbeiten und längeres Schreiben.

Teure Design-Flunder - das Apple MacBook Air polarisiert Teure Design-Flunder - das Apple MacBook Air polarisiert
Foto: teltarif.de
Natürlich hat das neue flache MacBook aber auch Nachteile. So ist die Leistung nicht so hoch, dass es als vollwertigen Ersatz für einen Desktop-PC oder ein High-End-Laptop herhalten kann. Die Ergonomie des Gerätes dürfte zudem nicht jedem behagen. Der hohe Preis in Verbindung mit den wenigen Schnittstellen sorgt zudem dafür, das jedes Netbook in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis an der Aluminium-Flunder vorbei zieht. Unbestritten ist das Apple MacBook Air aber ein faszinierendes Stück Technik, das für den mobilen Einsatz allemal gut gerüstet ist und in Sachen Design, Material und Portabilität sicher seine Vorzüge hat.

Das Apple MacBook Air im Video vorgestellt

Abschließend sehen Sie das Apple MacBook Air noch einmal in bewegten Bilder. Wir stellen das flache Notebook mit dem kompletten Lieferumfang vor und vergleichen den Testkandidaten kurz mit dem Apple iPad und einem Netbook.

Der Kommentar unseres Redakteurs Steffen Herget:
Redakteur Björn Brodersen Ganz klar, das Apple MacBook polarisiert. Das Notebook ist teuer, hat ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis, ein ungewohntes Format und kaum Anschlussmöglichkeiten, zudem ist der Speicherplatz gering. Aber wie kaum ein zweiter Hersteller schafft es Apple auch hier wieder, neben nahezu perfektem Design und Verarbeitung auch gute Leistung abzuliefern und dazu noch das Gefühl anzusprechen. Das MacBook Air wird sicherlich viele Käufer finden.
1 2 3

Weitere Meldungen zu Netbooks