Bezahlen

Bericht: Apple bringt eigene Kredit­karte auf den Markt

Noch in diesem Jahr will Apple in Zusammenarbeit mit Goldman Sachs eine eigene Kreditkarte auf den Markt bringen. Kunden sollen durch Rabatte bei Einkäufen profitieren.
AAA
Teilen (11)

Apple baut die Verfügbarkeit seines mobilen Bezahldienstes immer weiter aus. Erst in dieser Woche sind mit Tschechien und Saudi-Arabien zwei weitere Länder hinzugekommen, in denen Apple Pay angeboten wird. Auf weltweit mehr als 380 Millionen iPhones soll der Dienst installiert sein. Dennoch plant Apple einem Bericht des Wall Street Journals zufolge auch eine eigene Kreditkarte.

Den Angaben zufolge arbeitet Apple für die Realisierung dieses Plans mit Goldman Sachs zusammen. Das Kreditinstitut investiere rund 200 Millionen US-Dollar in die Infrastruktur, die für das Angebot erforderlich. Neben der Zahlungsabwicklung geht es dabei vor allem um die Kundenbetreuung. Bei der Apple-Kreditkarte soll es sich um eine MasterCard handeln. Zunächst sei ein interner Test mit Mitarbeitern des amerikanischen Großkonzerns geplant. Noch in diesem Jahr sei aber auch der Start für Endverbraucher geplant.

Start zunächst nur in den USA?

Kommt die Apple-Kreditkarte?Kommt die Apple-Kreditkarte? Viele Apple-Dienste sind zumindest zum Start nur in den USA erhältlich. Auch für die geplante Kreditkarte ist es denkbar, dass das Angebot zunächst nur amerikanischen Kunden unterbreitet wird. Eine Erweiterung auf weitere Märkte ist aber durchaus denkbar. Ein solches eigenes Angebot würde Apple unabhängiger von Banken machen, die ihren Kunden Apple Pay anbieten. Stattdessen hätten Interessenten die Möglichkeit, den Mobile-Payment-Service direkt bei Apple zu buchen und zudem noch eine "Hardware"-Kreditkarte zu bekommen.

Wie es im Bericht weiter heißt, will Apple mit seiner eigenen Kreditkarte einen Mehrwert gegenüber Mitbewerber-Angeboten bieten. Dazu gehöre eine Verwaltungsfunktion für Transaktionen und einen zweiprozentigen Cashback für alle Zahlungsvorgänge. Wer mit der Karte bei Apple einkauft, könnte möglicherweise noch höhere Rabatte bekommen.

Apple stärkt die Dienste-Sparte

Eine eigene Kreditkarte würde zu der Strategie von Apple passen, sich verstärkt der Dienste-Sparte anzunehmen, zumal die Verkaufszahlen des iPhone zuletzt rückläufig waren. Der Konzern soll ferner an einem Videostreaming-Dienst nach Vorbild von Netflix arbeiten und in den USA eine Nachrichten-Flatrate anbieten. Branchengerüchten zufolge wird Apple diese Angebote im Rahmen eines Special Events am 25. März vorstellen.

Für Anfang Juni wird wiederum die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC erwartet. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche Neuheiten Apple voraussichtlich zur WWDC zeigen wird.

Teilen (11)

Mehr zum Thema Apple