Modernisierung

"Apple Karten" kriegt neues Design und mehr Features

Apples Karten-App hält in einer voll­ständig moder­nisierten Fassung auf iPhones und iPads Einzug. Inklu­sive sind neue Funk­tionen wie eine 3D-Umsicht, Samm­lungen für Orte, Schnell­zugriffe und Echt­zeit-Nahver­kehrs­infor­mationen.

Die neuen Karten-Funktionen Sammlungen und Schnellzugriffe Die neuen Karten-Funktionen Sammlungen und Schnellzugriffe
Apple
Apple Karten ist in einer komplett über­arbei­teten Version verfügbar. Das iOS-Pendant zu Google Maps bietet detail­lier­tere Ansichten von Gebäuden, Straßen, Einkaufs­zentren, Flug­häfen, Parks und weiteren Segmenten. Außerdem soll die Navi­gation schneller und präziser funk­tionieren. Beson­ders nütz­lich dürfte die Funk­tion „Umsehen“ sein, die in Groß­städten eine drei­dimen­sionale Erkun­dung ähnlich Google Street View erlaubt.

Der Bereich „Samm­lungen“, welcher den User Orte in Listen spei­chern und teilen lässt, sowie Schnell­zugriffe zu häufig besuchten Loka­litäten sind weitere Neue­rungen. Die verbes­serte Karten-App startet in den USA, Europa soll folgen.

Frisch­zellenkur für "Apple Karten"

Die neuen Karten-Funktionen Sammlungen und Schnellzugriffe Die neuen Karten-Funktionen Sammlungen und Schnellzugriffe
Apple
Das Navi­gations- und Erkun­dungs­programm des iOS-Betriebs­systems ist an sich zwar gelungen, reichte von der Funk­tions­viel­falt aber bislang nicht an die Google-Konkur­renz heran. Jetzt wird alles besser, versi­chert Apple in einer Pres­semit­teilung zur neu gestal­teten Karten-App. Eddy Cue, Senior-Vize­präsi­dent des Bereichs Internet-Soft­ware- und Services, zeigt sich ambi­tioniert. Verbesserte Ansicht der Karten-App Verbesserte Ansicht der Karten-App
Apple
„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die beste und im Hinblick auf Daten­schutz sicherste Karten-App der Welt zu entwi­ckeln, die der Art und Weise Rech­nung trägt, wie Menschen heut­zutage die Welt erkunden“, lautet der Leit­spruch des Entwick­lerstu­dios. Abseits der neuen Ansichten seien die neuen Funk­tionen wie „Umsehen“ oder „Samm­lungen“ wich­tige Schritte, um diese Vision zu reali­sieren.

Man habe sich über­legt, wie "Karten" das Leben erleich­tern könnte, von der Navi­gation zur Arbeit bis zur Planung des nächsten Urlaubs. Die Privat­sphäre stünde dabei im Fokus. „Wir freuen uns darauf, diese neue Karte dem Rest der Welt zugäng­lich zu machen, begin­nend mit Europa im Laufe dieses Jahres.“, ergänzt Cue.

Weitere Features der verbes­serten Karten-App

Die 3D-Perspektive namens "Umsehen" Die 3D-Perspektive namens "Umsehen"
Apple
Das Programm wartet mit noch vielen zusätz­lichen Komfort­funk­tionen in der kommenden Version auf, etwa Nahver­kehrs­infor­mationen in Echt­zeit. Damit können Anwender die Halte­stellen und Anschluss-Trans­port­mittel im Auge behalten und ihre Fahrt planen. Prak­tisch in Kombi­nation mit diesem Feature ist die Möglich­keit, die Ankunfts­zeit zu teilen.

Der Flug­status hält Reisende hingegen proaktiv über Angaben zu Termi­nals, Gates, Abflug­zeiten und Flug­ände­rungen auf dem Laufenden. Indoor-Karten zur bequemen Navi­gation in Flug­häfen und Einkaufs­zentren, Siri Natural Language Guidance für natür­lichere Sprach­anwei­sungen während der Navi­gation und Flyover für eine 3D-Ansicht aus der Vogel­perspek­tive sind weitere High­lights.

Mehr zum Thema Apple iPhone