Dreifach

Offiziell: Apple iPhone XS (Max) mit Dual-SIM und iPhone XR

Wie erwartet hat Apple heute mit dem iPhone XS (Max) und iPhone XR gleich 3 neue Modelle vorgestellt. Die Modelle XS und XS Max beinhalten erstmalig sogar eine Dual-SIM-Funktion, wenn auch nur über eSIM-Lösung realisiert.
AAA
Teilen (87)

Endlich ist die Zeit der Spekulationen zu Ende. Apple hat im Rahmen seines Special Events heute in Cupertino seine neue iPhone-Generation vorgestellt. Das iPhone XS ist der Nachfolger des iPhone X und wird in Gold, Silber und Spacegrau erhältlich sein. Das Smartphone verfügt über einen 5,8 Zoll großen OLED-Bildschirm. Erstmals verfügt das Apple-Handy über IP68-Zertifizierung (bislang IP67).

iPhone XS (Max)
iPhone XS (Max)
Wie erwartet gibt es mit dem iPhone XS Max eine Phablet-Version des Smartphones, die mit einem 6,5 Zoll großen Touchscreen ausgestattet ist, der ebenfalls auf der OLED-Technik basiert. Abseits der Displaygröße sind die beiden Varianten des neuen Apple-Smartphones weitgehend identisch. So betonte Phil Schiller beispielsweise den verbesserten Stereo-Sound, den die im iPhone XS (Max) verbauten Lautsprecher liefern.

Weitere Features sind 120-Hz-Bildrate, True Tune, Dolby Vision und HDR10, 3D Touch und Face ID. Schiller betonte ausdrücklich den hohen Sicherheitsstandard, den die beim iPhone verwendete Gesichtserkennung biete. Beim iPhone X gab es mehrfach Berichte, nach denen Personen Smartphones entsperren konnten, die dafür eigentlich nicht autorisiert waren.

A12 Bionic Prozessor als Herzstück

Herzstück der neuen iPhones ist der A12 Bionic Prozessor. Dabei handelt es sich um eine Sechs-Core-CPU, wobei zwei Kerne auf Leistung und vier Kerne auf hohe Effizienz optimiert sind. Die GPU ist nach Angaben von Apple um 50 Prozent schneller als beim A11-Prozessor, der bei der iPhone-Generation aus dem vergangenen Jahr zum Einsatz kam.

Apps sollen dank des leistungsfähigeren Prozessors bis zu 30 Prozent schneller starten als bei bisherigen iPhones gewohnt. Apple demonstrierte anhand von AR-Anwendungen zudem, wie performant der Prozessor der neuen iPhones ist. Core ML sei neunmal schneller als bei der Hardware aus dem vergangenen Jahr. Dabei werde nur ein Zehntel der Energie verbraucht.

Front-Kamera des iPhone XS (Max)
Front-Kamera des iPhone XS (Max)
Die neuen Smartphones von Apple kommen erneut mit einer Dual-Hauptkamera auf der Rückseite (zweimal 12 Megapixel, größerer Sensor und Teleobjektiv-Funktion). Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 7 Megapixel. Auch die Kamera-Software bekommt ein Update, etwa durch Smart HDR. Damit sollen detailreichere Bilder möglich werden, indem mehrere Frames aufgezeichnet und dann zu einem optimierten Gesamt-Foto zusammengesetzt werden.
iPhone XS (Max) mit Dual-SIM
iPhone XS (Max) mit Dual-SIM
Bei Portraits kann die Tiefenschärfe nun stufenlos eingestellt werden. Tonaufnahmen sind in Stereo möglich. Der Akku des iPhone XS hält laut Apple eine halbe Stunde länger durch als beim iPhone X, beim iPhone XS Max soll der Akku bis zu eineinhalb Stunden länger durchhalten.

Dual-SIM-Unterstützung weltweit verfügbar

Kamera des iPhone XS (Max)
Kamera des iPhone XS (Max)
iPhone XS und iPhone XS Max kommen mit Dual-SIM-Unterstützung. Die weltweite Version bekommt eine eSIM und einen Schacht für eine Nano-SIM. Speziell für den chinesischen Markt gibt es eine Version, die zwei Nano-SIM-Karten aufnimmt. Wie erwartet sind die neuen iPhone-Modelle wahlweise mit 64, 256 und 512 GB Speicherkapazität erhältlich.

iPhone XR als günstigere Alternative

Als günstigere Alternative zu den beiden Spitzenmodellen hat Apple das iPhone XR vorgestellt. "Wir wollen mit dem iPhone so viele Kunden wie möglich erreichen", begründete Phil Schiller die Entscheidung für das zusätzliche Modell, das sich optisch an die beiden höherwertigen Modelle anlehnt, aber über einen 6,1 Zoll großen LCD-Bildschirm verfügt.

iPhone XR
iPhone XR
Das iPhone XR ist nach IP67 zertifiziert. Das Smartphone kommt wahlweise in Schwarz, Weiß, Blau, Korall und Gelb. Es ist damit ähnlich farbenfroh wie seinerzeit das iPhone 5C. Auf dem Handheld können die gleichen Gesten zur Steuerung genutzt werden wie bei den beiden höherwertigen Geräten. Statt 3D Touch hat Apple dem Smartphone Haptic Touch mit auf den Weg gegeben. Die Hauptkamera auf der Rückseite verfügt über eine Linse mit einer Auflösung von 12 Megapixel. Als Prozessor kommt der A12 zum Einsatz. Der Akku hält eineinhalb Stunden länger als der Akku des iPhone 8 Plus durch, wie Phil Schiller im Rahmen der Keynote versprach.

Vorbestellungen ab Freitag

iPhone XS und iPhone XS Max können ab Freitag, 14. September, vorbestellt werden und sind ab 21. September erhältlich. Das iPhone XR ist erst ab 19. Oktober vorbestellbar und ab 26. Oktober im Handel. iPhone XS und XS Max sind mit 64, 256 und 512 GB Speicher verfügbar.

Die Verkaufspreise beginnen bei 999 Dollar (iPhone XS) bzw. 1099 Dollar (iPhone XS Max). Das iPhone XR wird mit 64, 128 und 256 GB Speicher angeboten. Die günstigste Variante ist ab 749 Dollar erhältlich.

iOS 12 ist ab Montag, 17. September, erhältlich. Die neuen iPhone-Modelle werden von vorneherein mit dem aktuellen Betriebssystem ausgeliefert. Eine Woche später wird macOS 10.14 veröffentlicht.

Weitere News zum Apple iPhone XS (Max):

Gewinnspiel: teltarif.de verlost ein iPhone XS Max

Bild: Apple / Montage: teltarif.de Apples neues Flaggschiff mit der größten Speicherausstattung könnte mit ein wenig Glück sogar bald Ihnen gehören. Denn wir verlosen ein iPhone XS Max mit 512­GB Speicher. Um im Lostopf zu landen, müssen Sie nur eine einfache Frage beantworten. Viel Glück!

Teilen (87)

Mehr zum Thema Apple iPhone