iPhone x

iPhone X-Gerücht: Weitere Details zur Triple-Kamera aufgetaucht

Apple soll dieses Jahr ein großes iPhone X Plus mit einer Triple-Kamera vorstellen. Angeblich liegen dem Autor Gordon Kelly des Forbes-Magazins Skizzen des neuen Modells vor.
Von Alexander Emunds
AAA
Teilen (8)

Aktuell tauchen wieder Gerüchte zu den neuen iPhone-X-Modellen auf, die Apple in diesem Jahr vorstellen will. Wir berichteten bereits über drei iPhone-X-Modelle, ein normales iPhone X, als direkter Nachfolger des aktuellen 2017er-Modells, eine große Plus-Variante sowie eine kleinere Budget-Version mit LCD-Panel. Laut Autor Gordon Kelly des Wirtschaftsmagazins Forbes sind zwei neue Skizzen zu den iPhone-X-Modellen aufgetaucht. Dabei soll es sich um eine Skizze zum großen iPhone X Plus und zur günstigeren Variante handeln. Wo die Informationen herkommen? Kelly verweist auf die Zusammenarbeit mit dem Zubehörhersteller Ghostek.

iPhone mit Triple-Kamera

Die Skizze zeigt angeblich ein iPhone X Plus mit Triple-Kamera.
Die Skizze zeigt angeblich ein iPhone X Plus mit Triple-Kamera.
Angeblich soll das neue iPhone X Plus mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite ausgestattet sein. In vergangenen Meldungen wurde spekuliert, dass Apple eine Triple-Kamera erst in den 2019er-Modellen präsentieren könnte. Der Aufbau soll ähnlich der Dreifach-Linse des Huawei P20 Pro sein. Wie das Setup der Linsen aber genau aufgebaut ist, soll noch nicht bekannt sein. Es würde laut Kelly aber Sinn machen, dass sich Apple an der Kamera-Technologie von Huaweis Setup orientiert. So soll Apple beispielsweise auch einen Monochrom-Sensor verbauen, der bei Fotografien unter anderem den Kontrast erhöhe. Wie gut die Kameras des Huawei P20 Pro sind, können Sie in unserem Test des Huawei P20 Pro nachlesen.

Datenblätter
Die Frage, ob es sich bei den drei Linsen auf der Skizze nicht um eine Dual-Kamera plus Blitz handelt, verneint Kelly. Grund: Das Blitz-Modul müsse schmaler sein als die Linsen. Das sei bei Betrachtung der Skizze nicht der Fall. Darauf sind drei gleichgroße Module zu sehen, was unweigerlich auf eine Triple-Kamera schließen müsse. Das normale iPhone X soll nicht mit dem Triple-Sensor ausgestattet sein. Das soll dem größten und teuersten Modell vorbehalten bleiben.

Das iPhone X Plus soll zudem ein 6,5-Zoll-Display haben. Die Abmessungen betragen laut Skizze 157,2 mm x 77,1 mm. Damit soll es sogar schmaler sein als das iPhone 8 Plus mit 5,5-Zoll-Display und Abmessungen von 158,4 mm x 78,1 mm.

"Budget"-iPhone-X

Hier ist angeblich ein günstigeres iPhone X mit Single-Kamera zu sehen.
Hier ist angeblich ein günstigeres iPhone X mit Single-Kamera zu sehen.
Das günstigere iPhone-X-Modell soll mit einem 6,1-Zoll-Display ausgestattet sein und sich von den Abmessungen deutlich von denen des aktuellen iPhone X unterscheiden. Das Modell aus dem letzten Jahr mit 5,8-Zoll-Display misst 143,6 mm x 70,9 mm. Das "Budget"-iPhone-X soll 147,12 mm x 71,52 mm messen. Damit wäre das neue Modell deutlich länger.

Auf der Rückseite soll nur eine Single-Kamera vorhanden sein, 3D-Touch fehlt auch. Außerdem soll nur die Face-ID-Technologie der ersten Generation verbaut sein. So soll sich der Verkaufspreis im Vergleich zum Vorjahr um bis zu 300 Dollar verringern lassen. Das normale iPhone X und das iPhone-X-Plus-Modell sollen mit der Face-ID-Technologie der zweiten Generation ausgerüstet werden.

Warum Apple mit iOS 12 iPhones zum Schweigen bringt, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Gerücht