Apple-News-Roundup

Neue iPhone-CPU: Mehr Leistung, weniger Stromverbrauch

Apple soll gerüchteweise drei oder mehr iPhone-X-Thronfolger in Vorbereitung haben, die mit einem A12-SoC im 7-nm-Prozess ausgestattet sind. Außerdem verkündete der Hersteller, dass die WWDC 2018 am 4. Juni stattfindet.
AAA
Teilen (6)

Die Nachrichtenagentur Bloomberg verkündet neue Informationen über die nächste iPhone-Generation. Das SoC der 2018er Smartphones soll im 7-Nanometer-Prozess gefertigt und bereits in die Massenproduktion gegangen sein. Mit dem optimierten Verfahren würden eine erhöhte Performance und ein niedrigerer Stromverbrauch einhergehen. Im Herbst sollen mindestens drei  iPhones erscheinen, die von diesem Chipsatz Gebrauch machen. Alle Modelle ähneln optisch dem iPhone X und variieren bei der Displaygröße sowie der Ausstattung. Abseits der Mobilgeräte bekommen Apple-Fans am 4. Juni Software-Neuheiten im Rahmen der WWDC 2018 präsentiert.

Apple A12 macht den iPhone-X-Nachfolgern Beine

Das Apple iPhone X soll zahlreiche Nachfolger erhaltenDas Apple iPhone X soll zahlreiche Nachfolger erhalten Bloomberg will zahlreiche Insiderinformationen über die Zukunftspläne der iOS-Mobilgeräte erfahren haben und plaudert aus dem Nähkästchen. So soll auf den im 10 nm FinFET-Verfahren gefertigten Hexa-Core-Chipsatz Apple A11 Bionic, der das iPhone 8, das iPhone 8 Plus und das iPhone X antreibt, ein SoC mit moderner 7-nm-Bauweise folgen. Die Plattform wird höchstwahrscheinlich Apple A12 heißen, eine bessere Akkulaufzeit bescheren und dennoch mehr Leistung bieten. Die Massenproduktion des Chipsatzes soll jetzt begonnen haben. Das hätten Quellen verraten, die mit der Materie vertraut seien. Abermals übernimmt die Fertigung der taiwanische Konzern TSMC.

Gleich drei iPhone-X-Nachfolger?

Die iPhone-8-Geschwister gingen neben dem innovativen iPhone X etwas unter. Dass Apple das rustikale Erscheinungsbild der 8er-Reihe beibehält, ist eher unwahrscheinlich. So soll dann auch das iPhone X mit mindestens drei Modellen fortgesetzt werden. Bloomberg nennt eine neue Version mit größerem Bildschirm, ein Update der aktuellen Ausgabe und eine Ausführung zum erschwinglichen Preis. Letztere könnte ein günstigeres LCD-Panel besitzen.

WWDC 2018 ist in den Startlöchern

Erst im Herbst werden handfeste Neuigkeiten über die kommenden iPhones verkündet, in puncto Apple-Software gibt es aber bereits in knapp zwei Wochen Enthüllungen. Am Montag, dem 4.  Juni 2018, findet die WWDC 2018 im McEnery Convention Center in San Jose, Kalifornien statt. Ab 19 Uhr deutscher Zeit können Sie an diesem Tag den Livestream auf der Apple-Webseite verfolgen. Es werden unter anderem Neuerungen für iOS, macOS, tvOS und watchOS erwartet. Eventuell überrascht der Hersteller auch mit einer Hardware-Vorstellung.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Gerücht