Software

TomTom-Software jetzt auch für iPod touch und iPhone Classic

Außerdem Das Örtliche mit kostenloser Applikation für Apple iPhone

TomTom und Sygic haben neue Versionen ihrer Navigations-Software-Pakete für das Apple iPhone zum Download aus dem AppStore bereitgestellt. Die Updates sind für Bestandskunden kostenlos. Sygic hat seine Europa-Karten aktualisiert und um die Länder Ukraine und Griechenland erweitert. Neukunden bekommen die Software für 69,99 Euro.

Datenblätter

TomTom unterstützt neben dem iPhone 3G und dem iPhone 3G S jetzt auch das iPhone der ersten Generation und den iPod touch. Diese Geräte verfügen zwar über keinen integrierten GPS-Empfänger, lassen sich aber zumindest im Auto in Verbindung mit dem TomTom-Carkit betreiben, das über ein integriertes GPS-Modul verfügt. Andere Hersteller, beispielsweise Magellan, wollen ebenfalls eine iPhone-Halterung mit integriertem Empfangsmodul auf den Markt bringen. Liefertermine gibt es allerdings noch nicht.

Trillian für iPhone jetzt verfügbar

Schon im Sommer hat der Multi-Messaging-Software-Anbieter Trillian seine neue PC-Version Trillian Astra offiziell veröffentlicht, nachdem zuvor bereits eine Beta-Version bereitgestellt wurde. Angekündigt war auch eine Trillian-Version für das Apple iPhone. Nach einem Friendly User Test ist die Software nun für 3,99 Euro im AppStore zu bekommen.

Nach Trillian-Angaben können die Nutzer am PC und am iPhone parallel online gehen. So kommen eingehende Chat-Mitteilungen parallel auf beiden Geräten an. Ist die iPhone-Applikation geschlossen, kann sich der Anwender dennoch per Push Notification über eingehende Nachrichten informieren lassen.

Das Örtliche kostenlos im AppStore erhältlich

Neu im Apple AppStore für das iPhone und den iPod touch ist Das Örtliche. Das kostenlose Telefonbuch benötigt eine Online-Verbindung, da die angeforderten Seiten jeweils aktuell geladen werden. Die Applikation bietet neben der Standard-Suchfunktion unter anderem eine Invers-Suche sowie einen Routenplaner. Darüber hinaus können Points of Interest wie Restaurants, Geldautomaten oder Apotheken in der Nähe des aktuellen Aufenthaltsorts gesucht werden.

Aus der iPhone-Applikation heraus lassen sich neue Kontakte auch in das Adressbuch des iPhone übernehmen und bei Bedarf anschließend beispielsweise mit MobileMe oder Microsoft Exchange synchronisieren. Eine mit 9,99 Euro allerdings nicht ganz billige Alternative zu Angeboten wie Das Örtliche oder Klicktel ist die Applikation Das Telefonbuch 2.0. Diese bietet den Vorteil, dass alle Datensätze auf dem iPhone gespeichert werden. Somit ist für die Suche nach Adressen und Telefonnummern keine Online-Verbindung erforderlich.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S