Gerücht

Apple arbeitet an drei iPhone mit OLED für 2018

Apple arbeitet derzeit wohl daran die Display-Technologie OLED im iPhone zu integrieren. Drei Modelle mit OLED-Display werden für 2018 erwartet.
AAA
Teilen (10)

Noch in diesem Jahr wird Apple die nächste Generation seines iPhone und damit die Nachfolger für das iPhone 7 und 7 Plus vorstellen. Vermutlich wird es sich dabei um das iPhone 8 und iPhone 7S handeln. Eine Plus-Variante wird es auch wahr­scheinlich wieder geben.

Den Gerüchten zufolge will der Hersteller aus Cupertino aber nicht nur in diesem Jahr drei neue iPhone präsentieren. So ist durchgesickert, dass Apple ebenfalls für 2018 die Vorstellung von drei neuen iPhone plant. Diese sollen demnach dann alle mit einem OLED-Display ausgestattet sein, wie nikkei.com erfahren hat. In diesem Jahr wird jedoch nur das iPhone 8 mit einem OLED-Display ausgestattet. Dieses könnte 5,15 Zoll in der Diagonale messen bei einer Auflösung von 1125 mal 2436 Pixel. Unterhalb des Displays könnte den Spekulationen nach eine "Function Area" integriert sein, die den Home-Button samt Touch-ID ablösen soll.

Dem Bericht zufolge könnte es für Apple allerdings schwer werden, 2018 wirklich alle seine drei iPhone-Versionen mit einem OLED-Display auszustatten. So haben die Kollegen offenbar von einer Quelle aus der Industrie erfahren, dass die Panel-Hersteller nicht in der Lage wären, im kommenden Jahr die Nachfrage nach OLED-Bildschirmen zu erfüllen, sofern Apple seine Pläne wirklich umsetzen will.

Auf unserer Ratgeberseite erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu der LCD-Konkurrenz OLED, AMOLED und IPS.

Das iPhone 7 Plus ist mit einem 5,5-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet
Das iPhone 7 Plus ist mit einem 5,5-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet

Samsung und OLED-Industrie können von Apple profitieren

Sofern Apple weitere iPhone-Modelle mit einem OLED-Display bestücken will, können Samsung und die Industrie davon profitieren. So verbauen die Südkoreaner in ihren Highend-Smartphones der Galaxy-S-Reihe Super-AMOLED-Displays und investieren auch viel Geld in die Weiter­entwicklung der Display-Technologie. Wenn Apple nun in das Geschäft mit den OLED-Display weiter einsteigen würde, könnte sich dies natürlich positiv auf das Wachstum der Produktions­stätten von OLED-Panels auswirken: Angebot und Nachfrage steigen.

Im Gegensatz zum iPhone 8 wird Apple beim iPhone 7S und iPhone 7S Plus in diesem Jahr noch auf ein OLED-Display verzichten. Die beiden Apple-Smartphones sollen mit einem IPS-LC-Display kommen. Wie wir bereits berichtet haben, hat Apple offenbar schon das zweiteilige Display für das iPhone 8 bestätigt.

Außerdem geht das Gerücht rum, dass Apple das iPhone 8 anders bezeichnen wird.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Apple iPhone