Alternative

HTC Hero und Apple iPhone 3G S im Vergleich: Wer bietet mehr?

Google-Android-Plattform als mögliche Alternative zum Kulthandy von Apple

iPhone-Fans kommen um den AppStore von Apple nicht herum, wenn sie offizielle Zusatz-Programme für ihr Handy herunterladen wollen. Auf anderen Wegen sind keine zugelassenen Applikationen zu bekommen. Nur nach einem Jailbreak, bei dem man den Verlust der Hersteller-Garantie in Kauf nimmt, ist auch Cydia, ein Portal mit von Apple nicht autorisierter Software, zulänglich. AppStore für das iPhone AppStore für das iPhone
Foto: teltarif

Datenblätter

Bei Android und somit auch beim HTC Hero ist standardmäßig ebenfalls nur der Software-Bezug über den Market freigeschaltet. Diese Beschränkung lässt sich aber im Menü ganz offiziell aufheben, so dass man danach seine Programme auch auf anderen Wegen, beispielsweise direkt beim Hersteller, kaufen und herunterladen kann.

Bislang sind im Android Market rund 10 000 Applikationen zu finden. Das ist kein Vergleich zu den inzwischen etwa 75 000 offiziellen iPhone-Apps. iPhone-Besitzer werden sicher das eine oder andere lieb gewonnene Tool vermissen. Allerdings holt die Android-Plattform offenbar auf. Mit der für Oktober erwarteten neuen Android-Version 1.6 wird der Market zudem übersichtlicher gestaltet.

Zwei Vorteile gegenüber dem iPhone gibt es schon jetzt: Applikationen können bei Nichtgefallen innerhalb von 24 Stunden wieder zurückgegeben werden. Außerdem können die Programme auch im Hintergrund betrieben werden. Das lässt Apple beim iPhone nur für zum Betriebssystem gehörende Anwendungen zu.

Mobile E-Mail: Beide Plattformen lassen kaum Wünsche offen

Die mobile E-Mail-Nutzung klappt bei beiden Handys sehr gut. Unterstützt werden POP3, IMAP4, SMTP sowie Microsoft Exchange. Auch mit Google Mail verstehen sich beide Smartphones. Eine Schwäche zeigt das HTC Hero beim Mail-Versand über POP3/IMAP4-Konten: Hier lässt sich das HTML-Format nicht abschalten, während dies für Microsoft Exchange möglich ist.

Beide Handys verfügen zudem über einen sehr guten Internet-Browser, bei dem sich die aufgerufenen Webseiten dank Multitouch auch gut ein- und auszoomen lassen. Vorteil beim HTC Hero: Bei der Vergrößerung einer Seite wird gezielt die Textspalte angezeigt, die man gerade liest. Das funktioniert am iPhone nicht.

Dafür ist das Lesezeichen-Management am iPhone deutlich besser gelöst: Die Favoriten lassen sich mit dem Internet Explorer oder Safari synchronisieren, während ein solcher Daten-Abgleich beim HTC Hero nicht vorgesehen ist. Kostenlose Zusatz-Software erledigt zwar diese Aufgabe, allerdings befinden sich dann alle Bookmarks in einem Verzeichnis. Unterordner, wie man sie vom PC oder auch vom iPhone kennt, gibt es nicht.

Welchen Vorteil des iPhone für Musik- und Podcast-Fans bietet und wie Hero-Nutzer diesen Nachteil ausgleichen können, erfahren Sie auf der vierten und letzten Seite.

1 2 3 4

News zu Apple iPhone ohne SIM-Lock

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S