Alternative

HTC Hero und Apple iPhone 3G S im Vergleich: Wer bietet mehr?

Google-Android-Plattform als mögliche Alternative zum Kulthandy von Apple

Die Telefon-Schnittstelle beider Handys funktioniert ähnlich gut. Beide bieten GSM- und UMTS-Empfang, die Sprachqualität ist bei beiden Telefonen ähnlich gut. Allerdings verzerrt die integrierte Freisprecheinrichtung des HTC Hero auch bei geringer Lautstärke recht schnell. Hier gefällt das Apple iPhone besser. Die Empfangsqualität ist bei beiden Handys eher unterer Durchschnitt.

Datenblätter

Multimedia-Fans werden sich beim aktuellen iPhone-Modell über die möglichen 32 GB Speicherplatz freuen, die genügend Platz für Fotos, Filme und Musik bieten. Hier kann das HTC Hero mit 512 MB nicht mal ansatzweise mithalten. Dafür ist es im Gegensatz zum iPhone mit microSD-Speicherkarten erweiterbar. Der Hersteller sagt, hier seien ebenfalls bis zu 32 GB große Karten möglich. Dieser Wert ist aber eher Theorie, denn in der Praxis sind bislang nur maximal 16 GB große Karten erhältlich. Wer mehr Speicherplatz benötigt, muss die Karte wechseln, was wenig praxisgerecht sein dürfte.

HTC Hero HTC Hero
Foto: HTC
Beide Handys bieten mobile Datenübertragung per HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream. HSUPA mit bis zu 2 MBit/s im Upstream gibt es dagegen nur beim HTC Hero. Das HTC Hero lässt sich zudem problemlos als Modem für ein Netbook oder Notebook nutzen. Das funktioniert beim iPhone mit der aktuellen Firmware - wie berichtet - nicht mehr.

Beim HTC Hero zunächst keine Zwangs-Anmeldung nötig - später aber doch

Ohne einen iTunes-Account funktioniert am iPhone gar nichts. Schon bei der Ersteinrichtung muss dieser angegeben oder neu angelegt werden. Ansonsten kann man mit dem Handy maximal Notrufe absetzen. Bei Android-Smartphones war früher ebenfalls ein Google-Konto obligatorisch. Das ist inzwischen nicht mehr der Fall und das HTC Hero kann auch verwendet werden, wenn man Google nicht benutzt.

Allerdings währt die Freude darüber, ohne Google-Account auszukommen, nicht lange. Spätestens wenn man erstmals den Android Market aufruft, muss dann doch die eigenen Gmail-Adresse samt Passwort angegeben oder ein neuer Zugang eingerichtet werden. Ansonsten ist der zentrale Software-Shop der Android-Plattform nicht zugänglich - nicht einmal für kostenlose Applikationen, die es dort nach wie vor in einer großen Anzahl gibt.

Konfiguration: Für iPhone-Kunden von T-Mobile automatisch

Wer ein offizielles iPhone von T-Mobile kauft, muss sich um die Einrichtung des Handys nicht kümmern. Akku aufladen, per iTunes am PC oder Mac aktivieren, fertig! Alle Einstellungen - beispielsweise für Internet, SMS und MMS - sind bereits vorhanden. Nutzer eines freien iPhone müssen die Konfiguration dagegen selbst vornehmen.

Beim HTC Hero werden die SIM-Karten der meisten Netzbetreiber automatisch erkannt, so dass die Einstellungen ebenfalls automatisch vorgenommen werden. Somit sind alle Dienste nutzbar, nachdem die SIM-Karte eingelegt und die PIN eingegeben wurde. Das klappt allerdings nicht in allen Fällen. Im Test von teltarif.de zeigte sich beispielsweise, dass eine vistream-Karte als E-Plus erkannt wurde. So mussten wir die automatisch angelegten GPRS-Zugangspunkte mit Hilfe unserer Infoseite zu diesem Thema editieren, um mit dem HTC Hero online zu kommen.

Auf welchen Wegen man offiziell und auch inoffiziell Software für iPhone und HTC Hero bekommt, lesen Sie auf Seite 3.

1 2 3 4

News zu Apple iPhone ohne SIM-Lock

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S