installiert

Kurzer Test: Die neue Firmware 3.0 für das Apple iPhone

Erste Eindrücke der neuen Features auf dem Apple iPhone 3G

Wie berichtet ist die im März angekündigte neue Firmware 3.0 für das Apple iPhone der ersten Generation, das iPhone 3G und den iPod touch der ersten und zweiten Generation seit einigen Stunden verfügbar. Auf dem ab morgen erhältlichen iPhone 3G S wird diese bereits installiert sein. Wir haben das Update auf zwei iPhone-3G-Handys installiert. Das ging - nachdem die Software via iTunes heruntergeladen war, innerhalb von weniger als 30 Minuten. Die Wiederherstellung dauerte in unserem Fall dagegen länger als eine Stunde, da auf dem Handy mehr als 3 000 Musiktitel gespeichert sind, die nach dem Update auf das iPhone-OS 3.0 erneut vom PC auf das iPhone übertragen werden mussten. Das bisherige SMS-Menü
heißt jetzt "Nachrichten"

Datenblätter

In unserem Fall handelte es sich einmal um ein offiziell bei T-Mobile erworbenes Gerät und zum anderen um ein aus dem Ausland importiertes iPhone 3G, das über keinen SIM-Lock verfügt und somit mit beliebigen SIM-Karten eingesetzt werden kann. Das "freie" iPhone buchte sich nach der Software-Installation der iPhone-Firmware 3.0 sofort ins Netz ein. Dennoch erschien vor der Aktivierung ein Hinweis darauf, dass das Handy nun entsperrt wurde - ähnlich wie bei einem iPhone, das mit SIM-Lock erworben und später auf offiziellem Weg für alle Karten geöffnet wurde.

Sprachmemos und Nachrichten-Menü sind neu

Erfreulich: Im Gegensatz zu früheren Software-Updates blieb dieses Mal die Anordnung der Icons für die Applikationen erhalten. Auf den ersten Blick fällt der neue Menüpunkt "Sprachmemos" auf. Außerdem nennt sich das SMS-Menü jetzt "Nachrichten", da hier nun auch MMS-Mitteilungen verschickt und empfangen werden können, sofern der Netzbetreiber das Feature unterstützt, was bei T-Mobile der Fall ist. Die neue Suchfunktion

Ungewohnt ist die neu aufgenommene Suchfunktion des iPhone-OS 3.0, die erreichbar ist, wenn man vom Startbildschirm aus nach links blättert. So passiert es beim Blättern durch die einzelnen Seiten nicht selten, dass man in der Spotlight genannten Suche landet. Über den Home-Button ist dann wieder das gewohnte Menü zu erreichen.

Firmware 3.0: Copy & Paste jetzt auch für das iPhone

Ebenfalls neu für das iPhone nach dem 3.0-Update ist die Copy-&-Paste-Funktion, mit der man beispielsweise Texte aus einer SMS oder E-Mail markieren und kopieren sowie in ein anderes Dokument einfügen kann. SMS, MMS und E-Mails können darüber hinaus jetzt auch im Landschafts-Modus gelesen oder geschrieben werden. Dadurch steht eine deutlich größere virtuelle Tastatur auf dem Touchscreen zur Verfügung, was die Texteingabe vereinfacht und Zusatz-Applikationen, die dieses Feature zumindest für E-Mails ermöglichte, überflüssig macht. Das E-Mail-Programm verfügt nun auch über eine Such-Funktion. Dafür klappte zumindest bei einem unserer beiden Testgeräte der automatische Abruf elektronischer Post im Stundentakt nur unzuverlässig. Beim zweiten Handy gab es keine Probleme.

Welche Verbesserungen es beim Safari-Browser, im AppStore und bei iTunes gibt, lesen Sie auf Seite 2.

1 2

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S