Austausch

iPhone-Akkutausch für 29 Euro: Das sind die Konditionen

Früher als zunächst geplant hat Apple das Akku-Austauschprogramm für iPhones gestartet. Wir fassen die Konditionen und den Aktionszeitraum zusammen.
AAA
Teilen (111)

Apple drosselt die Performance von iPhones mit angeschlagenen Akkus. Das hat der Hersteller ganz offiziell eingeräumt, nachdem Benchmark-Tests entsprechende Nutzer-Beobachtungen bestätigt haben. Besitzer betroffener Smartphones haben allerdings die Möglichkeit, den Akku austauschen zu lassen. Wird das Gerät mit einer aktuellen Batterie betrieben, so entfällt die Reduzierung der Leistung wieder.

Normalerweise kostet der Austausch des Akkus direkt bei Apple 89 Euro. Interessenten, die zu Akkus von Fremdanbietern greifen, zahlen etwas weniger. Dafür bekommen die Kunden dann aber möglicherweise eine Batterie, die nicht optimal auf den Einsatz mit dem Smartphone von Apple abgestimmt ist. Nun gibt es die Möglichkeit, den Akku vom Hersteller selbst zu Sonderkonditionen tauschen zu lassen.

Für 29 Euro haben Besitzer eines iPhone 6 und aller neueren Apple-Smartphones die Möglichkeit, einen neuen Original-Akku direkt vom Hersteller zu bekommen. Sollte dieses Angebot zunächst Ende Januar starten, so hat Apple den Termin kurzerhand vorverlegt. So können Interessenten schon jetzt vom offiziellen Austauschprogramm profitieren.

Aktion bis zum Jahresende

iPhone-Akku für 29 EuroiPhone-Akku für 29 Euro Die Aktion läuft bis zum Jahresende. Somit ist keine Eile geboten, wenn das genutzte iPhone möglicherweise derzeit noch tadellos funktioniert. Sollte es im Laufe der kommenden Monate zu Performanceproblemen kommen, die möglicherweise auf den Zustand des Akkus zurückzuführen sein könnten, so kann der Austausch auch dann noch vorgenommen werden.

Ob das eigene iPhone unter einem schwächelnden Akku leidet, sollen die Kunden künftig selbst überprüfen können. Dazu hat Apple ein iOS-Update angekündigt, nach dessen Installation entsprechende Informationen bei Bedarf auf dem Handy-Display angezeigt werden. Beim Mac zeigt Apple schon seit geraumer Zeit an, wenn der integrierte Akku nicht mehr die volle Leistung liefert und ausgetauscht werden sollte.

Vor einigen Tagen hatte Apple ein Support-Dokument veröffentlicht und dargelegt, welche Anwendungen und Dienste bei einem schwächer werdenden Akku tatsächlich eingeschränkt werden. Gleichzeitig hat der Hersteller auch die Funktionen genannt, die in diesem Fall unangetastet bleiben. Details zur Performance-Drossel durch Apple haben wir in einer eigenen Meldung veröffentlicht.

Teilen (111)

Mehr zum Thema Apple iPhone