Altbewährt

iPhone 5S: Apple-Handy jetzt mit Bluescreen

Gerüchten zufolge halbiert Apple die Produktionsmengen des iPhone 5C

Apples iPhone 5S stürzt ab und startet neu. Apples iPhone 5S stürzt ab und startet neu
Bild: Apple / Montage: teltarif.de
In den Support-Foren des amerikanischen iPhone-Herstellers Apple finden sich derzeit vermehrt Berichte, nach denen zumindest das iPhone 5S in bestimmten Situationen abstürzt. Die Folge ist ein "Blue Screen of Death" (BSOD), wie man ihn eigentlich aus alten Microsoft-Tagen kennt, und ein Neustart des Smartphones. Zwar hat Apple vor kurzem das iOS-Update 7.0.2 zum Download bereit gestellt, dies behebt jedoch unter anderem nur einen Fehler, durch den es möglich war, das Gerät am Sperrbildschirm vorbei zu nutzen.

Datenblätter

Apples iPhone 5S stürzt ab und startet neu. Apples iPhone 5S stürzt ab und startet neu
Bild: Apple / Montage: teltarif.de
Den Berichten in den Foren zufolge ist der aktuelle Fehler recht einfach reproduzierbar. Er tritt zum Beispiel dann auf, wenn die Numbers-Anwendung des iWork-Paketes geöffnet, ein Dokument ausgewählt und dann der Power-Knopf gedrückt wird. In dem Video weiter unten ist zu sehen, dass der Fehler auch in der Dokumenten-App des Paketes auftritt. Hier muss zuerst ein Dokument geöffnet, der Text markiert und dann durch das iPhone vorgelesen werden. Verlässt man nun die Anwendung durch einen Druck auf den Home-Button und wechselt dann in die Multitasking-Übersicht, soll das iPhone 5S abstürzen.

Einige Nutzer berichten, dass es ihnen geholfen habe, die Synchronisierung mit Apples iCloud für die betroffenen Apps zu deaktivieren. Bei anderen wiederherum trat der Fehler danach weiter auf. Vereinzelt finden sich zudem Einträge, nach denen das Problem auch in der Messaging-App Facetime, dem mobilen Safari-Browser, der Kamera und anderen Apps auftritt.

Teilweise startet das Apple-Flaggschiff nach dem Herunterfahren überhaupt nicht mehr. Ob tatsächlich nur das iPhone 5S betroffen ist, ist derzeit unklar. So finden sich in den Foren Berichte, nach denen der "Blue Screen of Death" zusammen mit dem Neustart auch auf einem iPad mit iOS 7, oder einem iPhone 4S mit der aktuellsten Version des Betriebssystems auftritt. Von Apple gibt es derzeit noch keine Stellungnahme.

Bericht: Apple halbiert Produktionsmenge des iPhone 5C

Das preiswertere Modell, das iPhone 5C, hat anscheinend mit Problemen anderer Art zu kämpfen. Wie der amerikanische Tech-Blog Cnet in Berufung auf eine chinesische Seite berichtet, beschränkt Apple die Produktionsmengen des iPhone 5C. Sie sollen dem Bericht zufolge von 300 000 Stück auf 150 000 Stück am Tag halbiert werden. Als Grund wird die schwache Nachfrage vermutet. Während das iPhone 5C im Apple Store derzeit innerhalb von 24 Stunden versandfertig ist, heißt es beim iPhone 5S nur "Oktober". Auf eBay finden sich derzeit zudem Händler die das iPhone 5C für 499 Euro anbieten - also bereits 100 Euro unter dem Preis im Apple-Store.

Der Absturz des iPhone 5S im Video

Mehr zum Thema Apple iPhone