Neue iPhones

Offiziell: iPhone 5S und iPhone 5C sind da

Vorverkauf für iPhone 5C startet am Freitag

Schön bunt: Das neue Apple iPhone 5C Schön bunt: Das neue Apple iPhone 5C
Bild: theverge.com
Apple hat auf seinem heutigen Special-Events wie erwartet zwei neue iPhone-Modelle vorgestellt, die das iPhone 5 ersetzen. Dazu zählt das iPhone 5C, das in fünf verschiedenen Farben erhältlich sein wird. Zusätzlich will Apple perforierte Cases anbieten, mit denen die Nutzer ihr Gerät noch weiter individualisieren können.

Apple iPhone 5C

Das iPhone 5C verfügt über ein 4 Zoll großes Display mit Retina-Auflösung. Herzstück des Smartphones ist der schon vom iPhone 5 bekannte A6-Dual-Core-Prozessor. Weitere Features sind eine 8-Megapixel-Hauptkamera sowie eine Frontkamera, die Video-Chats in HD-Auflösung ermöglicht.

Schön bunt: Das neue Apple iPhone 5C Schön bunt: Das neue Apple iPhone 5C
Bild: theverge.com
Das iPhone 5C soll "mehr LTE-Bänder als andere Smartphones" unterstützen. Nähere Details wurden zunächst nicht genannt. Die 16-GB-Version des Telefons wird in den USA mit Vertrag für 99 Dollar verkauft. Kunden, die das 32-GB-Modell wählen, zahlen 199 Dollar mit Vertrag. Die zusätzlichen Cases will Apple für 29 Dollar anbieten.

Das iPhone 5S soll das bisherige iPhone 5 ersetzen

Das iPhone 5S in drei verschiedenen Farben Das iPhone 5S in drei verschiedenen Farben
Bild: theverge.com
Neues Flaggschiff unter den Apple-Smartphones ist - ebenfalls wie erwartet - das iPhone 5S. Das Smartphone soll in den drei Farben Space Grey, Silber und Gold verfügbar sein. Dazu erhält das Handy gegenüber seinem Vorgänger mit dem A7 einen schnelleren Prozessor.

Nach Apple-Angaben handelt es sich um das weltweit einzige Smartphone mit einem 64-Bit-Prozessor. Dafür wurde auch die heute endgültig angekündigte neue iOS7-Software speziell angepasst. Mit dem neuen Prozessor sollen Grafik und Prozessor-Leistung des iPhone 5S bis zu zweimal schneller als beim iPhone 5 sein.

Das iPhone 5S soll darüber hinaus eine verbesserte Akkuleistung haben. So werden im UMTS-Netz bis zu zehn Stunden Gesprächszeit und 250 Stunden Standby-Betrieb möglich sein. Das entspricht den Daten, die bereits am Montag durchgesickert waren.

Kamera mit neuer Linse und größerem Bildsensor

Die Hauptkamera des iPhone 5S bekommt gegenüber dem bislang aktuellen Modell des Apple-Smartphones eine verbesserte Linse, die mehr Lichtempfindlichkeit bietet. Der Sensor ist 15 Prozent größer als bei der iPhone-5-Kamera. Das sollte für eine deutlich bessere Bildqualität als bei einer reinen Vermehrung der Pixel-Anzahl sorgen.

Die Kamera bekommt darüber hinaus einen Dual-LED-Blitz mit zwei verschiedenen Farbtemperaturen, die je nach Umgebungslicht ausgewählt werden. Nach Apple-Angaben wurde diese Technik erstmals bei einem Smartphone eingesetzt. Die Kamera erhält außerdem eine automatische Bildstabilisierung. Zudem lassen sich bis zu zehn Fotos pro Sekunde aufzeichnen, von denen der Nutzer später die beste Version auswählen kann. Von Video-Aufnahmen lassen sich auch Zeitlupen anfertigen.

Erwartungsgemäß bekommt das iPhone 5S auch einen Fingerabdruck-Sensor, der im Home-Button untergebracht wird. Dieses Touch-ID genannte Feature soll die bislang übliche Passcode-Eingabe zum Entsperren des Smartphones ersetzen. Auch bei Einkäufen im iTunes Store sollen sich Nutzer künftig per Fingerabdruck identifizieren lassen. Die bislang übliche Passwort-Eingabe ist nicht mehr erforderlich.

Das iPhone 5S soll in den USA mit Vertrag zu Preisen von 199, 299 und 399 Dollar erhältlich sein - abhängig davon, ob sich der Kunde für das Modell mit 16, 32 oder 64 GB Speicherplatz entscheidet. Als einziges älteres Modell bleibt das iPhone 4S im Angebot. Das iPhone 4 und das iPhone 5 werden dagegen künftig von Apple nicht mehr vertrieben.

Ab kommenden Freitag, den 13. September, kann das iPhone 5C vorbestellt werden, während für das iPhone 5S offenbar keine Vorbestellungen vorgesehen sind. Ab 20. September sind iPhone 5S und iPhone 5C erhältlich. Dabei gehört Deutschland wie schon in den Vorjahren zu den ersten Ländern, in denen die neuen Apple-Smartphones verkauft werden.

Die zwischenzeitlich bekannt gegebenen Verkaufspreise in Deutschland und weitere Details finden Sie in unserer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema Apple iPhone