Defekte Batterie

Akku-Probleme beim iPhone 5: Apple startet Austausch-Aktion

Einige Modelle des iPhone 5 haben offenbar Probleme mit ihrer Batterie. Passt die Seriennummer zur fehlerhaften Charge, tauscht Apple den Akku kostenlos aus. Wir sagen, wie Sie Ihr iPhone 5 auf den Fehler überprüfen können und was vor einem Austausch der Batterie beachtet werden sollte.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (5)

Einige Modelle des iPhone 5 haben offenbar ein Akku-Problem, das Apple nun mit einem Austausch der Geräte beheben möchte. Wie der Hersteller auf seiner Webseite schreibt, macht sich der Fehler dadurch bemerkbar, dass die Lebensdauer des Akkus verkürzt oder dieser häufiger aufgeladen werden muss. Betroffen sind laut Apple iPhone-5-Modelle, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden. Die entsprechenden Geräte fallen demnach in einen ganz bestimmten Serien­nummern­bereich.

Datenblätter

Akku-Probleme beim iPhone 5: Apple startet Austausch-AktionAkku-Probleme beim iPhone 5 Auf einer speziell für dieses Problem eingerichteten Support-Seite [Link entfernt] gibt Apple allen iPhone-5-Besitzern die Möglichkeit, über die Eingabe der Serien­nummer ihres iPhones zu überprüfen, ob ihr Gerät zu der fehlerhaften Charge gehört. Ist dies der Fall, tauscht Apple den Akku kostenlos aus. Allerdings müssen vor dem Austausch mögliche Beschädigungen am Gerät, die sich laut Hersteller "auf den Austausch der Batterie auswirken (etwa einen gesprungenen Bildschirm)", zuvor behoben werden. In manchen Fällen seien damit Kosten verbunden, so der Hersteller weiter.

So bereiten sich iPhone-5-Besitzer auf den Austausch vor

Das Austausch­verfahren ist seit dem 22. August in den USA und in China verfügbar. In anderen Ländern, darunter Deutschland, soll der Tausch ab dem 29. August möglich sein. Vor einem Austausch rät Apple allen Besitzern, die auf ihrem iPhone 5 gespeicherten Daten auf iTunes oder iCloud zu sichern. Zudem sollte die Funktion "Mein iPhone suchen" deaktiviert und alle Daten und Einstellungen zurückgesetzt werden. Möglich ist dies im Menü-Bereich "Einstellungen" -> "Allgemein" -> "Zurücksetzen" -> "Inhalte & Einstellungen löschen".

Das ganze Verfahren könnte dafür sprechen, dass Apple die Geräte vollständig tauscht und nicht nur die Batterie ersetzt - ein Vorgehen, dass aufgrund des fest eingebauten Akkus des iPhone 5 aufwendig und damit vergleichs­weise zeitintensiv ist. Vor einem Austausch überprüft Apple jedes Gerät, um sicher­zustellen, dass es für dieses Programm berechtigt und funktions­fähig ist.

Wollen Nutzer einen Austausch veranlassen, können sie sich entweder an den technischen Support von Apple wenden, einen Termin in einem Apple Store vereinbaren oder sich an einen autorisierten Apple-Service-Provider wenden. Eine Liste mit allen Kontakt­möglichkeiten hat Apple auf seiner Webseite veröffentlicht.

Apple kann die Reparatur laut eigenen Aussagen auf das Land beschränken, in dem das iPhone ursprünglich gekauft wurde. Zudem betont das Unternehmen, dass sich durch den Tausch die standardmäßige Garantie­abdeckung des iPhone 5 nicht verlängert. Das Programm ist für betroffene iPhone-5-Batterien zwei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzel­handel oder bis zum 1. März 2015 gültig, je nachdem, welcher Zeitraum eine längere Gewährleistung bietet.

Erst vor etwa zwei Monaten hat Apple eine Rückrufaktion defekter Netzteile älterer iPhone-Modelle gestartet, teltarif.de berichtete. Einige Ladegeräte sind während des Betriebs zu heiß geworden, sodass Apple sich entschieden hat, diese im Zuge einer Umtausch-Aktion auszutauschen.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Apple iPhone 5