Auslieferung

iPhone 4 von Apple ab sofort im Verkauf

Zum Start offenbar nur geringe Stückzahlen verfügbar

Ab heute und somit nur wenige Wochen nach der Vorstellung durch Apple-Chef Steve Jobs wird das iPhone 4 verkauft. Die neueste Generation des Multimedia-Smartphones ist zunächst in fünf Ländern erhältlich. In Deutschland, in den USA und in Japan wird das iPhone 4 - wie schon die ersten drei Generationen des Kult-Handys nur mit SIM-Lock verkauft. In Frankreich und Großbritannien, wo der Verkaufsstart ebenfalls heute erfolgt, ist das Handy auch ohne Bindung an einen Provider zu bekommen.

Auch Telekom-Partner verkaufen das iPhone 4

Apple iPhone 4

Die Videotelefonie-Funktion auf dem iPhone 4. Die Videotelefonie-Funktion ist nur eine der Neuerungen auf dem iPhone 4.
Foto: Apple
Hierzulande verkauft die Telekom das iPhone 4 zunächst exklusiv, allerdings neben eigenen Vertriebswegen auch über verschiedene Partner. So ist das iPhone 4 neben den Telekom-Shops auch in den drei deutschen Apple Retail Stores, bei mobilcom-debitel und bei The Phone House zu bekommen. Konnten Vorbesteller der ersten Stunde das Handy bei Apple auch in Verbindung mit einer Prepaidkarte reservieren, so enttäuschte der Hersteller seine potenziellen Kunden im Nachhinein mit einer E-Mail, im der darüber informiert wurde, in Deutschland gebe es nun doch keine Prepaid-Option.

Zum Verkaufsstart wird es nur geringe Stückzahlen des iPhone 4 geben. So müssen selbst Interessenten mit einer Vorreservierung damit rechnen, ihr gewünschtes Gerät heute nicht zu bekommen. In den USA hat AT&T den Verkaufsstart in seinen Shops sogar auf den 29. Juni verschoben. Zunächst kommen in den Vereinigten Staaten demnach nur Apple-Fans zum Zuge, die frühzeitig vorbestellt haben und ihr iPhone nach Hauss liefern lassen.

Keine neuen iPhone-Tarife bei der Telekom

Die Telekom bietet das neue iPhone-Modell in Verbindung mit den bekannten Complete-Tarifen an, die sich seit dem Frühjahr letzten Jahres nicht mehr geändert haben. Neu hinzugekommen sind im Spätsommer 2009 lediglich die Optionen für Tethering, also die Handy-Nutzung als Laptop- oder Netbook-Modem, und die Internet-Telefonie. Je nachdem, für welchen Tarif sich der Kunde entscheidet, kostet das iPhone 4 zwischen 1 Euro und 399,95 Euro. Die Verträge haben eine zweijährige Mindestlaufzeit.

Ab Juli wollen unabhängige Händler aus dem EU-Ausland importierte Geräte ohne Vertrag und ohne SIM-Lock verkaufen. Auch jetzt gibt es schon entsprechende Angebote. Dabei werden Preise von bis 1200 Euro aufgerufen. Allerdings ist es offenbar nur noch eine Frage der Zeit, bis auch in Deutschland das Telekom-Monopol fällt und das iPhone auch bei weiteren Anbietern erhältlich ist.

Weitere News zum Apple iPhone 4