Preisvergleich

Nach dem iPhone 4S: Apple iPhone 4 und 3G S günstiger kaufen

Preisvergleich der Smartphones bei o2, Vodafone, Apple und im Online-Handel
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Das iPhone 4S ist in Deutschland angekommen und die Online-Händler füllen ihre Regale mit der neuen Generation von Apples Kulthandy auf. Im Umkehrschluss sinken auch die Preise der älteren Modelle iPhone 4 und iPhone 3G S. Wer sich jetzt ein Apple-Smartphone zulegen möchte und dabei nicht zwingend das neueste Modell benötigt, kann momentan durchaus Geld sparen. Wir geben einen kurzen Überblick zu den Unterschieden der drei iPhone-Generationen und listen die aktuellen Online-Preise des iPhone 4 und des iPhone 3G S.

Das bringt das neue iPhone 4S

Nach dem iPhone 4S: Apple iPhone 4 und 3G S günstiger kaufenVorgänger-iPhones im Handel Das iPhone 4S unterscheidet sich rein optisch nicht von seinem Vorgänger, dem iPhone 4. Die Änderungen liegen vielmehr im Inneren. So wurde der aktuelle Vertreter aus dem Hause Apple mit dem vom iPad 2 bekannten A5-Dual-Core-Prozessor ausgestattet, besitzt anstelle der 5-Megapixel-Kamera eine Variante mit 8 Megapixel, hat Bluetooth 4.0 an Bord und verspricht zudem eine längere Akkulaufzeit im UMTS-Netz. Das eigentliche Highlight des iPhone 4S ist jedoch der neue Sprach-Assistenten Siri, mit dem anhand von gesprochenen Befehlen unter anderem Nachrichten gesendet, Telefonnummern gewählt sowie Termine vereinbart werden können. Anders als die Vorgänger-Modelle, kommt das iPhone 4S in den Speicher-Varianten 16, 32 und 64 GB. Apple bietet sein neuestes Smartphone - je nach Speichergröße - zu Preisen von 629, 739 und 849 Euro an. Was Nutzer für das iPhone 4S mit Vertrag oder mit Discounter-SIM zahlen müssen, haben wir in einer separaten Meldung aufgelistet.

Wer auf Siri verzichten kann, kann guten Gewissens auch weiterhin auf das ein Jahr alte iPhone 4 zurückgreifen. Selbst sein Vorgänger, das iPhone 3G S, bietet immer noch eine recht solide technische Ausstattung.

iPhone 4: Gute Alternative mit aktueller Ausstattung

Das iPhone 4 hat am 7. Juni dieses Jahres seinen ersten Geburtstag gefeiert. Dennoch wurde es bereits von einem Nachfolger abgelöst. Als altes Eisen kann das Vorgänger-Modell dennoch nicht bezeichnet werden, ist es doch technisch noch auf der Höhe der Zeit. Es wurde wie das iPhone 4S mit einem Retina-Display ausgestattet, das 960 mal 640 Pixel darstellt. Im Inneren werkelt Apples A4-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz. HSPA mit bis zu bis zu 7,2 MBit/s, WLAN-n, eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und die zusätzliche VGA-Kamera auf der Vorderseite für die Videotelefonie runden die Ausstattung ab. Auf dem iPhone 4 kommt das Apple-eigene Betriebssystem iOS 4 zum Einsatz, ein Update auf das neue iOS 5 ist jedoch ohne Probleme möglich.

Lesen Sie auf der zweiten Seite, wo das iPhone 3G S und das iPhone 4 erhältlich ist und zu welchen Preisen die Vorgänger-Modelle angeboten werden.

1 2 letzte Seite
Teilen