Günstiger

Apple iPhone 11 und 11 Pro (Max): Bis zu 270 Euro sparen

Am 13. Oktober kommt das iPhone 12. Damit gehören die 11er aber noch nicht auf den Recy­clinghof. Inter­essant sind sie vor allem wegen des Preis­ver­falls. Wir checken, was iPhone 11 und iPhone 11 Pro (Max) derzeit kosten.

Das iPhone 11 Pro Max von Apple Das iPhone 11 Pro Max von Apple
Foto: teltarif.de
Kommenden Dienstag wird das iPhone 12 vorge­stellt. Die Serie ist heiß ersehnt, nicht nur, weil sie später als dem übli­chen Zeit­raum im Apple-Zyklus gemäß erscheint, sondern weil sich Leaks und Gerüchte in den vergan­genen Monaten bis zum Über­fluss verdichtet haben und wir nun endlich wissen wollen, wie die Modelle wirk­lich aussehen und was sie können - oder was nicht.

Noch ist die 11er-Serie aus dem vergan­genen Jahr aktuell. Aber auch nach dem Markt­start des iPhone 12 und seinen Kollegen sind die dann ins Vorgänger-Regal gescho­benen Ahnen immer noch einen Blick wert. Nicht zuletzt aufgrund des Preis­ver­falls.

Wir haben den Check gemacht, was iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max derzeit kosten und wie viel sich im Vergleich zur UVP sparen lässt. Market­place-Ange­bote, die unter Umständen noch güns­tiger als die von uns ermit­telten Vergleichs­preise sein können, haben wir nicht berück­sich­tigt.

iPhone 11: Über 130 Euro sparen

Das iPhone 11 Pro Max von Apple Das iPhone 11 Pro Max von Apple
Foto: teltarif.de
Das iPhone 11 wird mit drei internen Spei­cher­größen ange­boten. Zum Start im September 2019 verlangte der Hersteller aus Kali­for­nien für die Version mit 64 GB Spei­cher 799 Euro, rund 50 Euro Aufpreis kostete das Modell mit 128 GB Spei­cher. Die Vari­ante mit 256 GB Spei­cher schlug mit einer UVP von 969 Euro zu Buche.

Mit 64 GB Spei­cher ist das iPhone 11 bereits zu einem Preis von 666 Euro zu bekommen - eine Ersparnis von 133 Euro. 730 Euro zahlen Käufer aktuell für das 128-GB-Modell, was eine Preis­schmä­lerung von 119 Euro bedeutet. Beim Kauf des iPhone 11 mit 256 GB Spei­cher lassen sich bei den derzei­tigen Preisen 90 Euro sparen.

iPhone 11 Pro: Bis zu 270 Euro sparen

Datenblätter

Das Pro-Modell star­tete bei 1149 Euro mit 64 GB internem Spei­cher, 256 GB kosteten 1319 Euro und 512 GB 1549 Euro. Ange­sichts solcher Dimen­sionen erfreut es sicher­lich nicht wenige, mehr als nur den ein oder anderen Euro sparen zu können.

Das iPhone 11 Pro mit kleinster Spei­cher­aus­stat­tung ist aktuell bereits zu einem Preis von 929 Euro erhält­lich. Hier sparen Käufer entspre­chend 220 Euro gegen­über der UVP des Herstel­lers. Wer mit der 256-GB-Vari­ante lieb­äugelt, kann bei einem aktu­ellen Preis von 1099 Euro eben­falls 220 Euro sparen, beim iPhone 11 Pro mit 512 GB Spei­cher liegt die Ersparnis zum Stand jetzt bei einem Preis von 1279 Euro bei einer Höhe von 270 Euro.

iPhone 11 Pro Max: Bis zu 260 Euro sparen

Das iPhone 11 Pro Max ist bis auf die Display-Größe mit dem iPhone 11 Pro iden­tisch und auch in den glei­chen Spei­cher­aus­füh­rungen zu haben. Wer sich das 64-GB-Modell im September 2019 zuge­legt hatte, zahlte 1249 Euro, mit 256 GB Spei­cher 1419 Euro und mit 512 GB Spei­cher 1649 Euro.

Der Preis­ver­fall hat auch vor dem teuersten iPhone nicht Halt gemacht. Für das iPhone 11 Pro Max mit 64 GB werden aktuell noch rund 989 Euro fällig, was einer Ersparnis in Höhe von 260 Euro entspricht. Die Vari­ante mit 256 GB kostet gemäß aktu­ellem Preis­ver­gleich rund 1190 Euro. Hier sparen Käufer gegen­über der UVP also 229 Euro. Das teuerste Modell mit 512 GB interner Spei­cher­kapa­zität ist für rund 1407 Euro zu bekommen. Hier lassen sich rund ein Jahr nach der Markt­ein­füh­rung 242 Euro sparen.

Info: Bitte beachten Sie, dass sich Preise sehr schnell ändern können und es keine Garantie dafür gibt, dass die von uns ermit­telten Vergleichs­werte zu einem späteren Zeit­punkt noch verfügbar sind.

Details zum iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max lesen Sie jeweils in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Apple iPhone