mobicroco

Apple iPad: Vorhang auf für das Tablet! (Update)

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Endlich ist es soweit: Apple-Boss Steve Jobs hat auf einer Pressekonferenz sein neues Flaggschiff vorgestellt - das Apple iPad! Auf der Veranstaltung zeigte Steve Jobs das Tablet in all seinen Funktionen - und das sieht schon verdammt gut aus!

Apple iPad Tablet Präsentation Was waren vorher nicht alles für Gerüchte im Umlauf. Beim Namen angefangen - lange hieß das Tablet landauf, landab iSlate - streitetet man sich um die Größe, eventuelle Features (Google oder Bing, HDTV und Akku-Laufzeit, um nur einige zu nennen) und die Existenz des Gerätes an sich. Jetzt ist das iPad da, und es erinnert stark an seine kleinen Geschwister iPhone und iPod Touch - nur eben größer.

Apple iPad Tablet Präsentation

Surfen, Fotos, Browsen und vieles mehr

Surfen, Fotos, HD-Videos und Texte schreiben sollen auf dem 9,7 Zoll messenden Touchscreen kein Problem sein. Das Scrollen und Zoomen machte offenbar einen sehr flüssigen und schnellen Eindruck, und auch die virtuelle Tastatur scheint gut zu funktionieren. Der interne Flash-Speicher wird bei 16, 32 oder 64 GB liegen, für eine Festplatte ist in dem flachen Gehäuse kein Platz.

Apple iPad Tablet Präsentation

Auch Spiele wurden im Rahmen der Vorstellung gezeigt und machten einen guten Eindruck, wie schon beim iPod gibt es einen Lagesensor zur Steuerung mancher Spiele. Multitouch gibt es selbstverständlich auch. Der Akku soll 10 Stunden Laufzeit bringen, im Standby-Modus sei ein ganzer Monat möglich - das erscheint doch sehr hoch gegriffen! Der 1 GHz schnelle Apple-A4-Prozessor treibt das iPad an. WLAN, auch nach Draft-n, oder - je nach Modell - UMTS sind für die drahtlose Datenübertragung an Bord. Das iPad wird grundsätzlich ohne Bindung an einen bestimmten Mobilfunkanbieter angeboten. Apple verhandelt mit einzelnen Netzbetreibern aber Sonderkonditionen für die mobile Datenübertragung. In den USA ist AT&T der Partner der Wahl: Es gibt dort einen Datentarif mit 250 MB für 14,99 US-Dollar oder eine Datenflat für 29,99 US-Dollar pro Monat. Beide Tarife bedürfen keiner langen Bindung, sondern können von Monat zu Monat bestellt werden.

Apple iPad Tablet Vorstellung

E-Books sollen per iBooks auf das iPad kommen

Für E-Books und andere Medieninhalte hat Apple Verträge mit großen amerikanischen Verlagen geschlossen. Der neue Dienst iBooks ist ein Online-Store für E-Books, ähnlich dem iTunes-Store für Musik

Apple iPad Tablet iBooks
Apple iPad Tablet iBooks

Man beachte: Es gibt auch andere Tablets

Bei allem Hype, den es in letzter Zeit um das Tablet der Herren aus Cupertino gab: auch andere Hersteller bauen Tablets, und auch die sind durchaus zu gebrauchen. Archos beispielsweise hat mittlerweile Modelle in den Größen 5, 7 und 9 Zoll im Angebot, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Hanvon hat auf der CES mit seinem Multitouch-Tablet für Aufsehen gesorgt, und auch Netbook-Pionier Asus arbeitet offenbar an einem ähnlichen Gerät- Nicht zuletzt hat auch Microsoft die Tablets für sich entdeckt und gleich drei Modelle vorgestellt, darunter das HP Slate. So gut und durchdacht das Apple iPad auch sein mag: völlig einzigartig ist es in keinem Fall. In jedem Fall sind wir auf das erste Hands-On, den Test oder gar Vergleich sehr gespannt!

In zwei Monaten geht's los

Der Preis für das ganze Paket: schon ab 499 US-Dollar kommt das kleinste Modell nach Hause. Der Preis für das Top-Modell wird bei 829 US-Dollar liegen - das ist immer noch deutlich billger als gedacht. Dann muss allerdings mit 16 GB Speicher und ohne UMTS-Modul gelebt werden. 60 Tage müssen wir noch auf das iPad warten, dann kommen die WLAN-Modelle in den weltweiten handel. Erst einen Monat später, also wohl Ende April, Anfang Mai, wird das Tablet auch mit 3G-Modul auf den Markt gelangen.

Update: 28. Januar, 1.00 Uhr: Bei Amazon.de vorbestellbar

Seit Mitternacht listet bereits amazon.de bereits das iPad und nimmt Vorbestellungen an. Amazon.de will binnen zwei bis drei Monate liefern, egal ob es das iPad mit WLAN oder jenes mit WLAN und UMTS ist. Der große Wehrmutstropfen ist leider - wir hatten es befürchtet - der Umrechnungskurs. Hier wird derzeit 1:1 umgerechnet, das kleine iPad startet also bei 499 Euro, die größte Version mit 64 GB und UMTS liegt bei 829 Euro.

<Bilder und Info via Engadget / Übergizmo>

Apple iPad Tablet Preis
Apple iPad Tablet Vorstellung
Apple iPad Vorstellung Details
Apple iPad Vorstellung Details
Apple iPad Vorstellung Details
Apple iPad Vorstellung Details
Teilen