Highend-Tablet

iPad Pro 12.9 (2018) Renderbilder, mögliche Daten und Preise

Was wird das iPad Pro 12.9 (2018) bieten? Laut einem neuen Bericht unter anderem Face ID, einen dünnen Rahmen und einen schnellen Prozessor (A12X). Mit einem Preis ab 866 Euro läge das Mobilgerät auf dem Niveau des Vorgängers.
AAA
Teilen (12)

Apple-Fans können nun dank detaillierter Renderbilder einen umfassenden Eindruck des iPad Pro 12.9 (2018) erhalten. Das Anschauungsmaterial wurde vom Brancheninsider Steve Hemmerstoffer kreiert. Auf den ersten Blick fällt der besonders schmale Rahmen um das Display herum auf. Des Weiteren fehlt der Home-Button bei diesem Tablet. Apple soll auch beim iPad Pro 12.9 (2018) auf Face ID setzen und den Fingerabdrucksensor Touch ID durch eine 3D-Gesichtserkennung austauschen. Zur verbauten Hardware soll unter anderem der Octa-Core-Chipsatz Apple A12X zählen.

Sehen wir hier das iPad Pro 12.9 (2018)?

Renderbild des iPad Pro 12.9 (2018)
Renderbild des iPad Pro 12.9 (2018)
Steve Hemmerstoffer hat sich in der Mobilfunkbranche einen guten Ruf als Enthüllungsjournalist mit hoher Trefferquote erarbeitet. Unter seinem Nicknamen @OnLeaks präsentiert er jetzt zusammen mit der Webseite mysmartprice neue Renderbilder der größten Ausgabe der nächsten iPad-Generation. Das Modell mit 12,9 Zoll großem Display soll 280,6 x 215 x 5,85 mm messen, an der Stelle des Kamerabuckels seien es 7,77 mm. Renderbild des iPad Pro 12.9 (2018)Renderbild des iPad Pro 12.9 (2018) Somit wäre die 2018er Variante trotz identisch dimensioniertem Bildschirm deutlich kompakter als die aktuelle Ausgabe mit ihren 305,7 x 220,6 x 6,9 mm. Die Grafiken, welche das iPad Pro 12.9 (2018) in voller Pracht zeigen, machen deutlich, wie dieser Platz eingespart wurde. Ein zierlicher Rand und der fehlende Home-Button sind dafür verantwortlich. Leider fehlt aber noch eine Schnittstelle, nämlich der 3,5-mm-Klinkenanschluss. Hemmerstoffer weist darauf hin, dass das Bildmaterial nicht zu 100 Prozent akkurat sei.

Die technischen Daten des iPad Pro 12.9 (2018)

Renderbild des iPad Pro 12.9 (2018)Renderbild des iPad Pro 12.9 (2018) Face ID wird beim kommenden Apple-Tablet mit einer Einschränkung aufwarten, denn der Einsatz ist nur im vertikalen Modus möglich. Das ist etwas unvorteilhaft, da Tablets im Gegensatz zu Smartphones meist horizontal gehalten werden. Bedingt durch diese Eigenheit ist dann auch der Smart-Connector des iPad Pro 12.9 (2018) an die Unterseite des Mobilgeräts gewandert. Zu den Spezifikationen des Flachrechners sollen der Chipsatz Apple A12X (7-nm-SoC mit acht CPU-Kernen), ein True-Tone-IPS-LCD, 4 GB RAM und bis zu 512 GB internen Speicher zählen. Übrigens: auch die 10,5-Zoll-Ausgabe wird über Face ID verfügen.

Mysmartprice gibt abschließend Auskunft über die Preisgestaltung. Demnach soll die 64-GB-Variante des iPad Pro 12.9 (2018) umgerechnet etwa 786 Euro und jene des iPad Pro 10.5 (2018) circa 666 Euro kosten.

Gewinnspiel: teltarif.de verlost ein iPhone XS Max

Bild: Apple / Montage: teltarif.de Apples neues Flaggschiff mit der größten Speicherausstattung könnte mit ein wenig Glück sogar bald Ihnen gehören. Denn wir verlosen ein iPhone XS Max mit 512­GB Speicher. Um im Lostopf zu landen, müssen Sie nur eine einfache Frage beantworten. Viel Glück!

Teilen (12)

Mehr zum Thema Gerücht