Neuvorstellung

Neues Apple iPad vorgestellt: Preise ab 349 Euro

Das neue iPad mit 9,7-Zoll-Display ist ab sofort bestellbar und soll noch in dieser Woche ausgeliefert werden. Für Bildungseinrichtungen sollen Sonderpreise gelten.
AAA
Teilen (48)

Neues iPad vorgestelltNeues iPad vorgestellt Apple hat auf seinem heutigen Bildungs-Event in Chicago wie erwartet ein neues Tablet vorgestellt. Das neue iPad richtet sich unter anderem an Bildungseinrichtungen. Es kommt mit 9,7 Zoll großem Retina-Touchscreen und lässt sich auch mit dem Apple Pencil bedienen. Bislang war der Stift nur mit dem vergleichsweise teuren iPad Pro kompatibel, nicht aber mit dem bisherigen, preiswerteren Tablet mit 9,7-Zoll-Display.

Apple iPad (2018)

Das neue iPad kommt mit dem A10-Fusion-Prozessor, einer 8-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite sowie einer Frontkamera, die Videos in 1080p-Auflösung aufzeichnen kann. Das Tablet bietet Unterstützung für Touch-ID und bis zu zehn Stunden Akkulaufzeit. Die Geräte-Version, die neben einem WLAN-Port auch eine Mobilfunk-Schnittstelle mit sich bringt, soll über das LTE-Netz Datenübertragungsraten von bis zu 300 MBit/s im Downstream ermöglichen.

Neben einem Schacht für eine herkömmliche Nano-SIM-Karte verfügt die Geräte-Variante mit LTE-Unterstützung auch über die fest integrierte Apple SIM, die nach Hersteller-Angaben Datentarife für mehr als 180 Länder mit sich bringt. Dazu gehört beispielsweise das Prepaid-Angebot von Truphone, das Ende vergangenen Jahres vorgestellt wurde.

Deutschland-Preise ab 349 Euro

In den USA soll das neue iPad für Schulen zu Preisen ab 299 US-Dollar verkauft werden. Andere Kunden, die sich für das Tablet interessieren, zahlen Preise ab 329 Dollar. In Deutschland kostet das WLAN-Modell mit 32 GB Speicherplatz 349 Euro. Interessenten, die sich für die Version mit zusätzlicher Mobilfunk-Schnittstelle interessieren, zahlen 479 Euro. Der Apple Pencil wird als Zubehör verkauft und schlägt mit weiteren 99 Euro zu Buche.

Das neue iPad hat Stereo-Lautsprecher. Es ist wahlweise in Silber, Spacegrau und der neuen Farbe Gold Finish verfügbar. Das Gerät ist ab heute vorbestellbar und wird noch in dieser Woche an erste Kunden ausgeliefert. Dabei gehört auch Deutschland zu den Ländern, in denen das neue Tablet gleich zum Start erhältlich ist.

Das jetzt vorgestellte Tablet löst das bisherige iPad mit 9,7-Zoll-Touchscreen ab. Gegenüber dem Modell aus dem vergangenen Jahr soll die CPU rund 40 Prozent schneller sein. Zudem verspricht Apple eine um 50 Prozent höhere Grafikleistung. Für das Keyboard Cover, das für die iPad-Pro-Modelle verfügbar ist, bietet das neue Tablet keine Unterstützung.

Neue iWork-Apps mit Apple-Pencil-Unterstützung

Parallel zum Tablet veröffentlicht Apple auch neue Versionen seiner Office-Programme Pages, Numbers und Keynote. Diese sollen nun ebenfalls die Bedienung mit dem Apple Pencil ermöglichen. Davon profitieren auch Besitzer eines iPad Pro, die sich zusätzlich den Stift zugelegt haben. Auch die neuen iWork-Apps sollen noch heute zum Download im AppStore bereitgestellt werden.

Teilen (48)

Mehr zum Thema Apple