Fullscreen-Tablet

Bericht: Apple plant randloses iPad ohne Home-Button

Apple will das Design des iPhone X offenbar auch auf seine iPads übertragen. Im kommenden Jahr soll es mindestens ein randloses Tablet ohne Home-Button geben. Auch eine neue Pencil-Generation ist geplant.
AAA
Teilen (29)

Gerücht: iPad Pro soll randlosen Nachfolger bekommenGerücht: iPad Pro soll randlosen Nachfolger bekommen Apple könnte das iPad künftig wie das iPhone X ohne Home-Button fertigen. Wie Bloomberg berichtet, soll es im kommenden Jahr mindestens ein Modell geben, das nach dem Vorbild des neuen High-End-Smartphones aus Cupertino gestaltet ist. Das neue iPad wird dabei offenbar nicht nur ein Display erhalten, das nahezu randlos ist, auch auf einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren wird Apple wohl verzichten. Stattdessen soll Face ID zur Sicherung eingesetzt werden. Per Gesicht soll sich das Tablet somit nicht nur Entsperren lassen, auch Bezahlvorgänge lassen sich per Face ID verifizieren.

Quelle der aktuellen Gerüchte ist laut Bloomberg ein Brancheninsider, der nicht näher genannt wird. Laut ihm soll das neue iPad mehr als ein Jahr nach dem letzten iPad Pro vorgestellt werden, was für einen Termin frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2018 sprechen würde. Die letzte iPad-Vorstellung, die des iPad Pro 10.5 und 12.9, fand im Juni dieses Jahres statt.

Von der Größe her wird das neue High-End-Tablet wohl dem erwähnten iPad Pro in der 10,5-Zoll-Variante ähneln, dabei aufgrund des vor allem nach oben und unten ausgedehnten Screens aber mehr Displayfläche bieten. Das vom iPhone X bekannte OLED-Display wird das neue iPad aller Voraussicht nach aber nicht besitzen.

Arbeitet Apple auch an neuem Pencil?

Mit dem Apple Pencil können Nutzer auf dem iPad-Pro-Modellen schreiben und zeichnen. Der Stylus zählt zu den besten seiner Art und ermöglicht ein ausgesprochen realistisches Schreibgefühl. Selbst kleinste Schraffierungen erlaubt der Pencil, den Apple seit 2015 verkauft. Nun erwartet uns offenbar bald ein Update des Stylus, denn Gerüchten zufolge arbeitet Apple an einer neuen Pencil-Generation. Ob diese mit dem spekulierten randlosen iPad nutzbar sein wird, ist bislang unklar.

Das Interesse an Tablets geht weltweit seit etwa drei Jahren zurück. Das sinkende Interesse spürt auch Apple, wobei das Unternehmen mit seinen iPads immer noch bei vielen Käufern punkten kann. Laut eigenen Angaben konnte das Unternehmen die Umsätze im Tablet-Bereich im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 4,8 Milliarden US-Dollar steigern. Man habe 11 Prozent mehr iPads verkauft, so die Aussage.

Wie Apple das randlose Display in seinem Smartphone umgesetzt hat, lesen Sie im Test des iPhone X.

Teilen (29)

Mehr zum Thema Apple