Software

Nächste Beta: iOS 12.3 für iPhone und iPad ist auf dem Weg

Apple hat die dritte Beta-Version von iOS 12.3 veröffentlicht. Zudem gibt es neue Details zu iOS 13. Wir fassen alle Details zum Betriebssystem für iPhone und iPad zusammen.
AAA
Teilen (9)

In etwas mehr als einem Monat wird Apple auf der Entwick­ler­kon­fe­renz WWDC die neue Betriebs­system-Version iOS 13 für iPhone, iPad und iPod touch vorstellen. Aller­dings ist auch das nächste klei­nere Update für die Smart­phones, Tablets und Multi­media-Player von Apple bereits unter­wegs. Zu Wochen­be­ginn hat Apple bereits die dritte Beta-Version von iOS 12.3 veröf­fent­licht.

Nach wie vor ist es unklar, wann Apple die klei­nere Aktua­li­sie­rung offi­ziell frei­gibt. Aller­dings beinhaltet iOS 12.3 unter anderem die neue TV-App, die auf dem Special Event von Apple Ende März bereits thema­ti­siert wurde. Für ameri­ka­ni­sche Kunden bringt das Update auch die Apple Card mit sich, die im Sommer - und somit noch vor der Veröf­fent­li­chung der finalen Version von iOS 13 verfügbar sein soll.

Neben der neuen iOS-Vorab­ver­sion hat Apple auch neue Beta-Versionen weiterer Betriebs­sys­teme veröf­fent­licht. Dabei handelt es sich um macOS 10.14.5, watchOS 5.2.1 und tvOS 12.3. Neue­rungen gegen­über den bishe­rigen Betas gibt es offenbar nicht, sodass die Updates wohl vor allem Fehler­be­rei­ni­gungen und Stabi­li­täts­ver­bes­se­rungen mit sich bringen.

Gerücht: Siri kann unter iOS 13 künftig mehr

Dritte Beta von iOS 12.3 verfügbarDritte Beta von iOS 12.3 verfügbar Unter­dessen berichtet das Online­ma­gazin iCul­ture über weitere Neue­rungen, die iOS 13 voraus­sicht­lich mit sich bringen wird. Demnach soll die Sprachas­sis­tentin Siri auch in Apps von Dritt­an­bie­tern erwei­terte Funk­tionen bekommen. Dem Bericht zufolge lässt sich die Medi­en­wie­der­gabe steuern, Nutzer sollen Eintritts­karten für Veran­stal­tungen oder Zug- bzw. Flug­ti­ckets buchen können.

Welche Entwickler von den neuen Funk­tionen Gebrauch machen werden, ist derzeit noch nicht absehbar. Denkbar wäre aber beispiels­weise auch, dass Apple dem HomePod für Dienste von Dritt­an­bie­tern öffnet, die sich dann über Siri steuern lassen. Erst kürz­lich hatte Apple den Verkaufs­preis für den HomePod gesenkt - offenbar weil die Verkaufs­zahlen bislang nicht zufrie­den­stel­lend sind.

iOS 13 wird laut Bran­chen­be­richten zudem einen system­weiten Dark Mode bekommen. Für das iPad werden die Multi­tas­king-Funk­tionen verbes­sert. Dazu wird über Universal-Apps speku­liert, die neben iPhone, iPad und iPod touch auch auf dem Mac laufen. Nicht zuletzt gibt es Hinweise, nach denen Apple CarPlay verbes­sert. Alle Apple-Smart­phones ab dem iPhone 6 werden bishe­rigen Speku­la­tionen zufolge ein Update auf iOS 13 erhalten.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Apple iPhone