Performance-Probleme

Zahlreiche Probleme: Apple zieht iOS 12 Beta 7 zurück

Wer sich auf die offene Beta von iOS 12 Beta 7 gefreut hat, muss sich noch etwas gedulden. Apple hat das Ausrollen der Software aufgrund von Problemen gestoppt. Erste Tester entdeckten mehrere Fehler.
AAA
Teilen (6)

In unfertigen Softwareversionen kann es bekanntermaßen zu Problemen kommen, im Fall der iOS 12 Beta 7 waren diese so gravierend, dass Apple den Stecker ziehen musste. Eigentlich sollte der neue Build des mobilen Betriebssystems jetzt als offene Beta herausgegeben werden, was sich nun verzögert. Die Mobilgeräte seien durch die Aktualisierung teilweise nahezu unbrauchbar geworden. Einfrierende Apps oder Systembereiche sowie ein Anwendungsstart, der mindestens zehn Sekunden in Anspruch nehmen kann, machten den Nutzern das Leben schwer. Apple entfernte die Beta 7 deshalb aus dem Developer Center und strich das entsprechende OTA-Update.

Problemkind iOS 12 Beta 7

iOS 12 soll unter anderem mehr Performance bringeniOS 12 soll unter anderem mehr Performance bringen Alle Entwicklerstudios warnen stets vor dem Aufspielen eines noch nicht finalen Betriebssystems, dass man mit Bugs rechnen sollte und es nicht alltagstauglich sei. Die in der siebten  Betaversion von iOS 12 aufgetauchten Fehler sind jedoch gravierender als befürchtet. Im Forum von MacRumors klagten mehrere Anwender ihr Leid. So erklärt beispielsweise der Forennutzer OldSchoolMacGuy: „Ich habe Apps, die zehn Sekunden oder länger zum Starten auf meinem iPhone X brauchen. Nach einem Neustart sind die Probleme immer noch da.“ Bei manchen Anwendern verschwindet dieses Ärgernis nach fünf bis zehn Minuten, andere haben permanent damit zu kämpfen. Weitere mögliche Bugs können das Einfrieren der Mitteilungszentrale und des Sperrbildschirms sowie streikende In-App-Funktionen sein. In iOS 12 Beta 7 wurde übrigens das Feature Gruppen-FaceTime wieder entfernt. Dieses soll in einer Aktualisierung im Spätherbst folgen.

Wann kommt das fertige iOS 12?

Traditionell führt Apple die finale Fassung eines mobilen Betriebssystems zusammen mit einer neuen iPhone-Generation ein. Nächsten Monat sollen die 2018er Modelle der Öffentlichkeit präsentiert werden. Trotz der aufgetauchten Probleme dürfte es zu keiner Verzögerung des Rollout von iOS 12 kommen. Die Betaversionen existieren schließlich hauptsächlich deshalb, damit das Entwicklerstudio frühzeitig Fehler erkennen und beheben kann. Dass Apple die Aktualisierung auf iOS 12 Beta 7 sowohl aus dem Developer Center (manuelle Installation) als auch OTA (Over-the-Air) entfernt hat, ist ein nachvollziehbarer Schritt und verhindert, dass weitere Tester mit den Problemen konfrontiert werden.

Wie die neuen iPhone-Modelle aussehen werden, ist durch Youtube-Videos bereits enthüllt worden.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Apple iOS 12