Endlich!

Apple stellt iPhone 6 und iPhone 6 Plus offiziell vor

Schatz, es ist wieder ein iPhone! Nur dieses mal heißt es iPhone 6 und bringt mit dem iPhone 6 Plus gleich einen großen Bruder mit. Was Apple in seine neuen Modelle tatsächlich an Technik gepackt hat, erfahren Sie in unserer News.
Von / Marie-Anne Winter
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Die neuen Apple-Falggschiffe iPhone 6 und iPhone 6 Plus.Die neuen Apple-Flaggschiffe iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Wie erwartet hat Apple auf seinem Special Event in Cupertino heute gleich zwei neue Smartphones vorgestellt. Das iPhone 6 wird eine Bildschirm-Diagonale von 4,7 Zoll bekommen, während der Touchscreen des iPhone 6 Plus - ebenfalls erwartungsgemäß - 5,5 Zoll groß sein wird. Damit verabschiedet sich Apple als letzter Hersteller von vergleichsweise kleinen Smartphone-Displays.

Wie bereits im Vorfeld der Keynote gemutmaßt wurde, verfügen nicht beide neuen Apple-Smartphones über ein Full-HD-Display. Die Auflösung beträgt beim iPhone 6 Plus 1920 mal 1080 Pixel, während das iPhone 6 lediglich eine Auflösung von 1334 mal 750 Pixel hat. Das iPhone 6 Plus bekommt einen speziellen Querformat-Modus, wobei sich in Praxis-Tests noch herausstellen muss, was dieser in der Praxis bietet. Die einfache Querformat-Anzeige ist nicht wirklich innovativ.

Beide neuen Smartphones verfügen über den neuen A8-Prozessor, dem der M8-Prozessor zur Seite steht. Dabei soll die CPU nicht nur schneller, sondern auch bis zu 50 Prozent energieeffizienter sein als die Prozessoren früherer iPhone-Generationen. So soll die Akku-Laufzeit deutlich besser als beispielsweise beim iPhone 5S sein.

Das iPhone 6 soll bis zu 50 Stunden Audio-Wiedergabe ermöglichen, bevor der Akku wieder aufgeladen werden muss. Beim iPhone 6 Plus beträgt die Akku-Laufzeit im gleichen Modus 80 Stunden. Das verwundert nicht, denn das größere Gehäuse ermöglicht naturgemäß einen größeren und damit leistungsfähigeren Akku. iPhone 5S, iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Größenvergleich.iPhone 5S, iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Größenvergleich.

Die Hoffnung auf LTE Cat. 6 hat sich nicht erfüllt. iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben LTE Cat. 4 an Bord und ermöglichen so Downloads in den 4G-Netzen mit bis zu 150 MBit/s im Downstream. Dazu werden auch Telefonate über LTE (VoLTE) möglich sein. Ebenfalls angeboten wird die von den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern noch nicht unterstützte WiFi-Calling-Technik, die Apple zunächst zusammen mit T-Mobile US und EE in Großbritannien anbieten wird.

Die in den neuen iPhone-Modellen verbaute Kamera verfügt über eine sogenannte Face Detection, die einen schnelleren Auto-Focus ermöglicht. Das iPhone 6 Plus hat zudem einen optischen Bildstabilisator an Bord. Videos lassen sich nun mit Full-HD-Auflösung aufzeichnen. Dazu ermöglicht die Kamera auch Video-Aufnahmen in Zeitlupe.

Die neuen iPhone-Modelle kommen mit iOS 8.Die neuen iPhone-Modelle kommen mit iOS 8. Nachgebessert wurde auch die für Video-Chats bestimmte Front-Kamera, die für den Apple-eigenen FaceTime-Dienst oder auch für Skype und ähnliche Services genutzt werden kann. So soll dieser vor allem lichtempfindlicher sein als die in früheren iPhone-Generationen verbauten Kameras.

Beide neuen Smartphones werden erwartungsgemäß mit iOS8 ausgeliefert. Die günstigste Variante des iPhone 6 mit 16 GB Speicher soll in den USA mit Vertrag für 199 Dollar erhältlich sein. Das iPhone 6 Plus mit 128 GB Speicher kostet mit Vertrag 499 Dollar. Vorbestellungen für beide Modelle sind ab 12. September möglich. iOS8 steht am 17. September zum Download bereit und ab 19. September sind die neuen iPhones auch in Deutschland erhältlich.

Wie erwartet hat Apple heute auch sein Handy-Bezahlsystem Apple Pay vorgestellt. Einzelheiten dazu finden Sie in einer weiteren Meldung, Einzelheiten zur Apple Watch finden Sie ebenfalls in einer eigenen News.

Teilen

Mehr zum Thema Apple iOS