Problembehebung

Flackerndes Display beim iPhone - ein Erfahrungsbericht

Einige iPhones haben Probleme mit einem flackernden Display. Die Mitarbeiter beim Apple-Store bestreiten allerdings derartige Fehler bei Apple-Geräten und schieben den Defekt auf die Software. Was wir bei unserem Besuch an der Genius Bar erlebt haben, lesen Sie in unserem Erfahrungsbericht.
Von Jennifer Buchholz
AAA
Teilen (3)

Mehrere Nutzer berichten im Internet, dass sie Probleme mit dem Display ihres iPhones haben. Dieses fängt plötzlich bei der Benutzung an zu flackern. Die Auslöser sind meistens nicht bekannt. Dabei betrifft dieses Problem mehrere Generationen des Smartphones: iPhone 4, 4S, 5 oder auch das 5S.

Das Flackern beginnt unerwartet und hört ebenso plötzlich nach wenigen Minuten wieder auf. Auch ein Neustart oder das erneute Überspielen eines Backups kann das Problem nicht beheben. Laut Internetforen soll Apple das Problem bekannt sein. Bei einem Termin an der Genius Bar mit einem Techniker soll daher nur das Display mit dem von Apple patentierten Werkzeug gewechselt werden und das iPhone funktioniert wieder einwandfrei. Was tun, wenn das Display vom iPhone kaputt istWas tun, wenn das Display vom iPhone kaputt ist

Auch bei uns in der Redaktion ist das Problem auf­getreten. Wir haben den Fehler bei unserem iPhone entdeckt und wollten daher einmal beim Apple-Support-Team einen Techniker fragen, was es mit dem Problem auf sich hat und wie es behoben werden kann.

Apple-Techniker hüllen sich in Schweigen

Unsere Redaktion stellte das Flackern des Displays bei unserem iPhone 5S fest, wie es auch in dem Video gezeigt wird.

Nach etwa fünf Minuten hörte es allerdings wieder auf. Aus diesem Grund vereinbarten wir im Apple-Store Berlin einen Termin mit einem Apple-Techniker.

Bereits bei der An­meldung zu dem Support-Termin wurden wir, nachdem wir den Grund des Termins geschildert haben, ungläubig angeschaut. Dennoch wies man uns freundlich zu einem Tisch. Bei dem Termin an der Genius Bar haben wir der Apple Technikerin mehrfach das Problem geschildert, die allerdings gleich zu Beginn ein Fehler mit dem Display beim iPhone ausschloss. Laut ihr gibt es bei Apple keine fehlerhaften Displays. Aus diesem Grund besitze Apple angeblich auch nicht die Möglichkeit, ein Display separat zu wechseln, auch wenn Quellen anderes berichten. Stattdessen wurde uns angeboten, das Gerät gleich komplett auszutauschen.

Während des Termins wurde das fehlerhafte iPhone von der Apple-Mitarbeiterin mit ihrem Service-Gerät ausgelesen. Dabei stellte sie lediglich einige wenige Systemabstürze fest, die auch als "Blue Screen of Death" (BSOD) bekannt sind. Diese Fehler sollen der Grund für die Displaystörungen gewesen sein. Allerdings wurde der für die Systemabstürze verantwortliche Bug bereits mit einem iOS-Update behoben. Dennoch bestärkte das Fehlerprotokoll die Apple-Technikerin darin, das Gerät auszutauschen, was sie dann auch tat.

Fazit: Problem gelöst, Fragen bleiben aber offen

Obwohl Apple die Möglichkeit hat, ein fehlerhaftes oder kaputtes Display aus­zu­tauschen, wird bei einem Defekt das komplette Gerät aus­getauscht. Hierbei stellt sich nun die Frage, weshalb Apple diese Politik verfolgt und nicht in die günstigere Variante - also den Austausch der defekten Komponenten - investiert. Auch für den Kunden wäre dies eine wesentlich günstigere Alter­native, wenn der Schaden außerhalb der Garantiezeit fällt.

Weiterhin fragten wir uns nach unserem Selbst­versuch, wieso die Apple-Techniker, die doch eigentlich entsprechend geschult und über ein umfangreiches Know-How verfügen müssten, Fehler beim Display vehement abstreiten.

Zusammen­fassend können wir daher sagen, dass in unserem Fall die Genius Bar zwar freundlich und sehr zügig sich unseres Problems angenommen hat, allerdings wäre es teilweise angenehmer für den Kunden, wenn sich technisch versierte Mitarbeiter den Problemen annehmen und nicht nur auf den Kompletttausch des Gerätes drängen würden. Zwar spart Apple mit einer derartigen Vorgehensweise Zeit, allerdings ist es angenehmer, wenn man sein eigenes oder ein neues Gerät erhält anstatt eines refurbished iPhone. Schließlich weiß der Kunde nicht, wie der vorherige Besitzer mit dem überarbeiteten Gerät umgegangen ist.

Nach unserem Gespräch mit dem Apple-Techniker bleibt leider weiterhin die Frage offen, wie es zu dem flackernden Display kommt und ob Apple die Möglichkeit besitzt, lediglich das Display auszutauschen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Handy-Reparatur