Auto

"Unter 100.000 Dollar": Apple Car kommt erst 2026

Apple gibt seine Pläne, ein komplett autonom fahrendes Auto anzu­bieten, vorerst auf. Auch der Verzicht auf Lenkrad und Pedale ist vorerst nicht möglich.

In den vergan­genen Jahren gab es immer wieder Hinweise darauf, dass Apple ein eigenes Elektro-Auto in Planung hat. Doch wann wird es das "Apple Car" tatsäch­lich geben und wie wird das Fahr­zeug ausge­stattet sein. Dazu gibt es einem Handels­blatt-Bericht zufolge jetzt neue Infor­mationen. Demnach wird Apple sein eigenes Auto-Modell erst 2026 veröf­fent­lichen. Zudem soll das Fahr­zeug nicht in der Form auf den Markt kommen, wie es zwischen­zeit­lich ange­dacht war. Wird so das Apple Car aussehen? Wird so das Apple Car aussehen?
Bild: Vanarama
Das ehrgei­zige Ziel sah zwischen­zeit­lich vor, dass das Apple Car völlig autonom fährt und sogar ohne Lenkrad und Pedale auskommt. Davon hat sich der ameri­kani­sche Konzern dem Bericht zufolge verab­schiedet. Das Auto wird die glei­chen oder ähnliche Bedien­ele­mente bekommen wie vergleich­bare Produkte anderer Hersteller. Auch das Traum­ziel, dass das KFZ in jeder Situa­tion autonom fährt, wird zumin­dest zum Verkaufs­start nicht erreicht.

Auto­nomes Fahren nur auf Fern­straßen

Dem Bericht zufolge, der sich auf Insider-Infor­mationen von Bloom­berg bezieht, soll das Auto von Apple zwar auf Fern­straßen weit­gehend fahren können, ohne dass der Fahrer manuell eingreifen muss. Inner­halb von Kommunen werde das aber nicht der Fall sein. Dabei befindet sich Apple in guter Gesell­schaft. Auch andere Hersteller expe­rimen­tieren mit der Möglich­keit, autonom zu fahren. Bislang klappt das aller­dings nur mit Einschrän­kungen.

Tesla verkauft mitt­ler­weile an alle inter­essierten Kunden in Nord­ame­rika eine Full Self Driving genannte Funk­tion. Ähnlich wie viele vermeint­liche Flat­rates bei Mobil­funk­tarifen handelt es sich dabei aber um eine Mogel­packung, denn komplett selbst­ständig fahren auch die Teslas noch nicht und der Hersteller verschiebt den Termin für die Einfüh­rung der Funk­tion immer wieder nach hinten.

Apple Car war zuletzt für 2025 geplant

Apple hatte laut Bran­chen­berichten zuletzt für 2025 die Veröf­fent­lichung seines ersten Auto-Modelles ange­peilt. Warum der Start um mindes­tens ein Jahr verschoben wird, ist nicht bekannt. Immerhin soll der Hersteller schon seit rund zehn Jahren an Fahr­zeugen arbeiten. Bislang verfügbar ist aber nur Soft­ware wie Apple CarPlay, mit denen sich iPhone-Apps über das Multi­media-System neuerer Fahr­zeuge nutzen lassen.

Hinweise gibt es auch zur Preis­gestal­tung für das Auto von Apple: Für "unter 100.000 US-Dollar" soll das Fahr­zeug erhält­lich sein. Ein Produkt für den Massen­markt wird das Apple Car somit wohl nicht.

Neben Apple gab es auch von Tesla bereits Hinweise auf Autos ohne Lenkrad und Pedale.

Mehr zum Thema Auto