Beta-Tester

iOS & iPadOS 14.5: Apple liefert Beta 5 aus

Regel­mäßig entwi­ckelt Apple seine Soft­ware für iPhones, iPads, Uhren, TV, Laut­spre­cher etc. weiter. Wer ein Zweit­gerät und Zeit und Inter­esse hat, kann am Beta-Programm teil­nehmen und Feed­back geben.

Von iOS (und iPadOS) wurde die Version 14.5 Beta 5 ausgerollt. Von iOS (und iPadOS) wurde die Version 14.5 Beta 5 ausgerollt.
Foto: Markus Weidner/Teltarif.de
Derzeit testet Apple die Version 14.5 seines iOS/iPad-OS Betriebs­sys­tems mit ausge­wählten und inter­essierten Nutzern, die sich für das Deve­loper (Soft­ware­ent­wickler) oder das Public Beta-Programm (für tech­nisch Inter­essierte) bei Apple ange­meldet haben.

Neue Version in zwei Phasen ausge­lie­fert

Von iOS (und iPadOS) wurde die Version 14.5 Beta 5 ausgerollt. Von iOS (und iPadOS) wurde die Version 14.5 Beta 5 ausgerollt.
Foto: Markus Weidner/Teltarif.de
Diese Woche wurde die Beta-Version 5 von iOS/iPad-OS 14.5 ausge­lie­fert. Zunächst wurden am Montag die regis­trierten Teil­nehmer des Deve­loper Programms versorgt. Gestern Abend war das "Public Beta"-Programm dran. Für Beta-Teil­nehmer mit einer Apple Watch steht WatchOS Version 7.4 Beta 5 zum Down­load bereit.

Das Update für ein iPhone 12 beispiels­weise ist unge­fähr 250 MB groß und enthält ein Bugfix-Update. Die finale Version ("Golden Master") besteht meis­tens aus einem voll­stän­digen Soft­ware­paket (ca. 3 GB) und wird erst zu Ende des Beta-Tests ausge­lie­fert. Wann das Ende der Beta­phase genau bevor­steht, ist noch unklar.

Wann kommt die finale Version?

Denkbar wäre, dass Apple diese Version passend zu einem im April vermu­teten Apple Special Event vorstellt. Was bei dem Event genau gezeigt werden könnte, ist bei den "Wahr­sagern" der Branche umstritten, ein iPhone SE3 wohl eher noch nicht, viel­leicht neue AirPod-Kopf­hörer und die per Nahfeld-Kommu­nika­tion anfunk­baren Tags.

Was bringt 14.5?

Registrierte Beta-Tester der Apple Watch erhalten die Version 7.4 Beta 5. Registrierte Beta-Tester der Apple Watch erhalten die Version 7.4 Beta 5.
Foto: Markus Weidner/Teltarif.de
Die iOS Version 14.5 erlaubt die Entsper­rung eines iPhones auch dann, wenn man eine Atem­schutz­maske trägt. Da die Gesichts­erken­nung Face-ID dabei aus Sicher­heits­gründen nicht mehr funk­tio­niert, erfolgt die Frei­gabe des Tele­fons dann über die Apple-Watch, sofern der Anwender eine solche besitzt und auch nutzt. Verbes­sert wurde für das iPhone 12 auch die die Dual-SIM-Funk­tion, welche jetzt den abwech­selnden 5G-Betrieb auf einer physi­kali­schen und einer eSIM erlaubt. Das funk­tio­niert, wie wir in prak­tischen Tests erproben konnten, inzwi­schen ganz gut.

Wer sein iPhone produktiv nutzt, sollte bedenken, das Beta-Version noch Fehler enthalten können - deswegen nennt man sie ja Beta, um solche Fehler aufzu­spüren, bevor die gesamte Kunden­basis drunter leiden müsste. Daher sollte eine Beta-Version nur dann instal­liert werden, wenn noch ein funk­tions­fähiges Reserve-Telefon bereit liegt und jeder­zeit einsatz­fähig ist.

Der Anbieter o2 tut Gutes und redet darüber.

Mehr zum Thema Apple iOS