Gestensteuerung

Apple-Geräte zukünftig mit Kinect-Steuerung?

Apple will PrimeScence kaufen
Von dpa / Jennifer Buchholz
AAA
Teilen

Apple steht laut einem Medien­bericht kurz davor, die Firma PrimeSense zu kaufen, von der die Kinect-Bewegungs­steuerung in Microsofts Spiele­konsole Xbo 360 stammt. Die Verhandlungen seien in der Abschluss­phase, schrieb das "Wall Street Journal"-Blog All Things D am späten Sonntag. Zuvor hatte die israelische Zeitung Calcalist geschrieben, Apple habe den Deal bereits für 345 Millionen Dollar besiegelt. Nach Informationen von All Things D könnte der Preis etwa 20 Millionen Dollar höher ausfallen.

PrimeSense hatte die Technik für die Bewegungs­steuerung Kinect für die Xbox 360 geliefert. Dabei erfassen Kameras und Sensoren die Bewegungen und Position von Spielern. Für die neue Konsole Xbox One entwickelte Microsoft die nächste Kinect-Version selbst.

Plant Apple eine Spielekonsole oder eine Gestensteuerung für Apple-TV??Plant Apple eine Spielekonsole oder eine Gestensteuerung für Apple-TV?? Über ein Interesse von Apple an Bewegungs­steuerungen und PrimeSense wird bereits seit einiger Zeit spekuliert. Zum einen könnte der Konzern damit die Bedienung seiner Fernseh-Settopbox Apple TV verbessern. Zum anderen werden auch Ambitionen im Spielebereich nicht ausgeschlossen: Das iPhone und iPad wird oft dafür genutzt. Außerdem hatte Apple stets die Möglichkeit betont, das Geschehen über Apple TV auf den großen Bild­schirm im Wohnzimmer zu bringen.

Das auf dem letzten Apple-Event erwartete Update für Apple-TV blieb aus. Daher erwartet Apple-Fans innovative Neuerungen von dem Riesen­konzern in diesem Bereich in nächster Zeit.

Teilen

Mehr zum Thema Apple TV