Smartwatch-Update

Android Wear 2.8 bringt verbesserte Benachrichtigungen

Über das Update 2.8 der Android-Wear-App können nun neue Features auf kompatible Google-Smartwatches aufgespielt werden. Es gibt optimierte Benachrichtigungen und einen schwarzen Hintergrund.
AAA
Teilen (2)

So sieht die neue Oberfläche von Android Wear 2.8 ausSo sieht die neue Oberfläche von Android Wear 2.8 aus Google hat die Smartphone-App Android Wear auf die Version 2.8 gehievt. Das Tool, das als Schnittstelle zwischen dem Smartphone und einer Android-Wear-Smartwatch fungiert, kann durch die Aktualisierung dem Zeitmesser neue Funktionen spendieren. Wie der Entwickler in seinem Support-Forum mitteilt, sind Benachrichtigungen auf der Uhr nun schneller auf einem Blick erkennbar. Des Weiteren wurde der Hintergrund verdunkelt, was für eine bessere Lesbarkeit sorgen soll. Google weist darauf hin, dass dieses Update explizit für die Smartphone-App ist, und keine OTA-Firmware für die Smartwatches an sich darstellt.

Mehr Benutzerfreundlichkeit für Android Wear

Mit der Versionserhöhung auf Andoid Wear 2.8 wird vor allem die Benutzerfreundlichkeit in Angriff genommen. Anwender mit einer auf Android Wear OS basierenden Smartwatch sollen mit einem kurzen Blick auf das Uhren-Display nun mehr vom Inhalt der Benachrichtigungen sehen können. Den Hintergrund hat Google ebenfalls angepasst, eine Maßnahme, von der man sich eine angenehmere Darstellung verspricht. „Dieses neue Update hat die Sichtbarkeit der Benachrichtigungen mit einem neuen Layout verbessert, das mehr von Ihren Mitteilungen auf einmal zeigt.“, so der Community-Manager Ernest im entsprechenden Google-Thread. Die Aktualisierung der Android-Wear-App soll innerhalb der nächsten Tage ausgerollt werden, hieß es noch am 19. Januar im Support-Forum. Tatsächlich war die überarbeitete Ausgabe des Programms bereits kurze Zeit später in Google Play verfügbar. Sie können die Android-Wear-App unter diesem Link herunterladen.

Bisheriges Feedback zu Android Wear 2.8

Die neuen Features werden über die App auf die Smartwatch übertragen, falls die Uhr eine Firmware ab 2.0 besitzt. Derzeit kursieren keine Berichte von größeren Problemen mit dem Update. Lediglich in seltenen Fällen kann es vorkommen, dass die App in der neuen Ausgabe nicht mehr startet. Der nun tiefschwarze Hintergrund der Smartwatch hat noch einen weiteren Nebeneffekt, er soll für eine längere Akkulaufzeit bei Uhren mit OLED-Display sorgen. Zwar hatten wir zum Zeitpunkt der Artikelerstellung keine Smartwatch auf Basis des Android Wear OS parat, aber Ryan Whitwam, Autor bei Android Police, demonstrierte das neue Erscheinungsbild auf dem eingebetteten Foto.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Google Wear OS